Spielberichte 2016/17 - SSV Mühlwald - gesponsert von


U10 - 3. Meisterschaftsspiel - 21.09.2017 - Stegen - Mühlwald (8-3)

Beim 1. Auswärtsspiel der heurigen Saison musste unsere Mannschaft eine klare Niederlage gegen einen Übermächtigen Gegner hinnehmen. Bereits nach 5 Minuten stand es 4:0 für Stegen! Danach konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten , und verloren am Ende mit 3:8 . Die Tore erzielten Manuel Steiner (2) und Phillip Oberparleiter. Natürlich war der vorangegangene Herbstausflug der Kinder nicht gerade förderlich für ein besseres Spiel,, merkte man den Kindern die Müdigkeit doch ziemlich an!

 

Freizeit - 3. Meisterschaftsspiel - 16.09.2017 - Mühlwald FZ - Rasen/Antholz Freizeit (2-3)

Im ersten Heimspiel der Saison traf unsere Mannschaft auf den heurigen Meisterschaftsfavoriten Rasen/Antholz. Unser Team begann stark und ging aggressiv in die Zweikämpfe und konnte durch Simon Steiner in Führung gehen. Leider hielt die Führung nur 5 Minuten und wir kassierten das 1:1. In der 35. Minute war es wieder unser Team, das durch ein Freistoßstor von Stefan Mittermair in Führung ging! Wenige Minuten später war es der Gegner, der ebenfalls einen Freistoß direkt verwandelte. Nach der Pause gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Chancen mehr bis in die 75. Minute, wo unsere Spieler nicht energisch genug zum Gegenspieler ging und dieser von der Strafraumgrenze zum 2:3 einschießen konnte! Leider kam von unseren Team keine Antwort mehr auf den Rückstand, sodass es wie schon im ersten Spiel einen 2:3 Sieg für den Gegner gab!

  

3. Amateurliga - 3. Meisterschaftsspiel - 17.09.2017 - Mühlwald - Terenten (0-3)

Aufstellung: Knapp Ivan; Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plaickner Patrick, Abfalterer Manuel (später Stolzlechner Christian), Außerhofer Andreas, Simunic Boris (später Maurer Matthias), Von Wenzl Benjamin (später Abfalterer Manfred), Steiner Markus (später Plankensteiner Stefan), Oberhuber Simon, Mittermair Jonas (später Volgger Mario)

Ein Spiel das in die Kategorie abhacken und vergessen gehört, bekamen die 205 Zuschauer im Waldstadion gegen Terenten zu sehen. Mühlwald wurde gleich in der 6. Minute geschockt, der Schiri zeigte auf den Punkt (berechtigt), Der Strafstoss wurde eiskalt verwandelt, obwohl Knapp Ivan noch dran war. Danach spielte Mühlwald beherzt auf. Es kam zu einigen schönen Ballstafetten und auch einige Chancen waren dabei, die grösste davon vergab Mittermair Jonas alleinstehend vor dem gegnerischen Torwart. Die Angriffsoffensive dauerte aber nicht mehr als 20 Minute. Danach entschloss sich die Mannschaft aus keinem ersichtlichen Grund, das Kämpfen einzustellen. Nix ging mehr, jeder Zweikampf ging verloren, wenn er überhaupt gesucht wurde. So kam es wie es kommen musste. Nach einem harmlosen Angriff bekam Plankensteiner Stefan im Strafraum aus 2 Metern Entfernung den Ball an die Hand geschossen und wieder gab es Elfmeter Auch dieser wurde klar verwandelt Mühlwald zeigte weiterhin nichts bis wenig, Verlor man den Ball bei einem Zweikampf, blieben unsere Herren stehen und diskutierten lieber mit dem Schiri, als sich den Ball zurückzuholen. Zwar brachte Terenten aus dem Spiel heraus auch nicht viel zustande, aber zumindest kämpften die Spieler und zeigten uns, was Ordnung und Disziplin auf dem Spielfeld ausmachen können. Kurz vor Ende der Partie bekam Terenten erneut einen Elfer zugesprochen, nachdem sich Außerhofer Alexander dumm anstellte und in einer harmlosen Situation einen Gegenspieler klar zu Fall brachte Diese Niederlage wäre klar vermeidbar gewesen , hätte man seine Leistung abgerufen. Denn die Mannschaft hat Potential, aber mit einer Mischung aus Gleichgültigkeit, Unkonzentriertheit und Lässigkeit,, ohne Lauf und ohne Kampf nützt das beste Potential wenig. Jeder Mühlwalder im Publikum ging gestern bitter enttäuscht und frustriert nach Hause Nach nun 3 Spielen mit einem mickrigen Punkt können wir den Anschluss an die Spitze abhacken und müssen uns ins Mittelfeld der Tabelle orientieren.

 

U10 - 2. Meisterschaftsspiel - 16.09.2017 - Mühlwald - Teldra Jugend (4-3)

Am 2. Spieltag gab es den ersten Sieg für unsere U-10! Trotz eines 2:0 Rückstandes nach 10 Minuten konnten wir das Spiel noch mit 4:3 gewinnen. Die Tore erzielten Schneider Martin, Steiner Manuel (2) und schließlich eine Minute vor Schluss Oberparleiter Philipp zum viel umjubelten Sieg !

  

3. Amateurliga - 2. Meisterschaftsspiel - 09.09.2017 - St. Lorenzen - Mühlwald (3-3) 

Aufstellung: Knapp Ivan; Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander (später Oberhuber Jakob), Plaickner Patrick, Abfalterer Manuel (später Volgger Mario), Außerhofer Andreas, Simunic Boris (später Mittermair Jonas), Maurer Matthias, Von Wenzl Benjamin, Steiner Markus, Oberhuber Simon

Im zweiten Meisterschaftsspiel musste unsere Mannschaft zum letztjährigen Absteiger und heurigem Titelaspiranten nach St. Lorenzen. Aber bereits nach 2 Minuten der erste Schock für unsere Mannschaft, als Herr Schiedsrichter Crepaz nach einem Kopfallduell zur großen Verwunderung auf den Elfmeterpunkt zeigte und Lorenzen diesen verwandeln konnte. Wenig später musste auch noch Obergasteiger Alexander verletzt ausgewechselt werden. Aber unsere Mannschaft bot in der ersten Halbezeit eine spielerisch gute Leistung und konnte den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen. Das Spiel ging hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause konnte Oberhuber Simon nach toller Kombination mit Maurer Mathias den verdienten Ausgleich erzielen. Mit diesen Ergebnis ging es in die Kabinen. Nach der Pause erhöhte St. Lorenzen anfangs den Druck. Nach einer Einzelaktion wurde Boris im Sechzehner gefoult. Den fälligen Strafstoß konnte Maurer Matthias souverän verwandeln. Nun drängte St. Lorenzen auf den Ausgleich. Dieser gelang auch durch einen schön getretenen Freistoß durch Volgger Bernd, bei dem unser Tormann keine Abwehrchance hatte. Das Spiel ging hin und her, mit leichten Feldvorteilen für den Gastgeber. Nach einem Freistoß konnte St. Lorenzen wiederum in Führung gehen. Allerdings wurde dabei ein Spieler von uns gefoult. Unsere Mannschaft war kurz geschockt aber bündelte nochmals all ihre Kräfte und versuchte zumindest einen Punkt mitzunehmen. In der Nachspielzeit erhielt unsere Mannschaft nach einem Gestochere im Sechszehner einen etwas schmeichelhaften Elfmeter, den wiederum Maurer Matthias eiskalt zum viel umjubelten 3-3 verwandelte. Kurz darauf pfiff der manchmal überforderte Schiedsrichte Crepaz das Spiel ab. Eine deutliche Leistungssteigerung zum ersten Spiel war ersichtlich. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Will man den Anschluss auf die vorderen Ränge nicht verlieren muss man am Sonntag beim Heimspiel gegen Terenten allerdings den ersten Sieg einfahren. Wir hoffen natürlich auf eine tolle Zuschauerkulisse und die Unterstützung vom Publikum.

 

U10 - 1. Meisterschaftsspiel - 09.09.2017 - Mühlwald - St. Georgen (0-2)

Eine gute Leistung zeigte die U10 beim ersten Meisterschaftsspiel gegen St. Georgen. Etwas unglücklich wurde das Spiel mit 0-2 verloren!

 

Freizeit - 2. Meisterschaftsrunde - 09.09.2017 - Mühlwald FZ  war spielfrei

 

Freizeit - 1. Meisterschaftsspiel - 02.09.2017 - Latzfons Verdings FZ - Mühlwald FZ (3-2)

Leider gab es für unsere Freizeitmannschaft am 1. Spieltag der neuen Saison eine Niederlage. Unser Team kam in den Anfangsminuten nicht richtig ins Spiel, sodass der Gegner mehr Spielanteile hatte. Vor allem im Mittelfeld hatte unser Team Probleme bei einigen schnellen Spielzügen und Kontern, sodass wir nach 30 Minuten mit 0:3 in Rückstand gerieten. Kurz vor der Pause gelang unseren Team der Anschlusstreffer zum 1:3 durch ein Elfmetertor von Marco Catanzeriti. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam unser Team besser aus der Kabine und konnte ein paar Torchancen herausspielen. Vom Gegner kam in Hälfte zwei nicht mehr viel, sodass nur noch unser Team spielte. In der 78. Minute gelang uns auch noch der Treffer zum 2:3 durch ein Freistoßtor von Stefan Mittermair. Bei diesem Stand blieb es auch, wobei unser Team auch klar mit einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt wurde! Schade aber auf die Leistung von Hälfte zwei lässt sich aufbauen und mit diesem Willen und dieser Einstellung sind sicher ein paar Punkte in dieser Saison drin! 

 

3. Amateurliga - 1. Meisterschaftsspiel - 03.09.2017 - Mühlwald - Uttenheim (1-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander (später Steiner Markus), Stolzlechner Christian (später Oberhuber Jakob), Außerhofer Andreas, Oberlechner Martin (später Mittermair Jonas), Oberhuber Simon, Maurer Matthias, Simunic Boris (später Mülgg Tobias, später Abfalterer Manfred), Plankensteiner Stefan

Wie schon in der Vorsaison beginnt die Meisterschaft für den SSV Mühlwald mit einem Heimspiel gegen Uttenheim. Und wieder setzte es eine Niederlage. Aber der Reihe nach. Mühlwald begann stark und entschlossen. Nach etwa zehn Minuten die erste Chance, Plankensteiner schickte Maurer auf die Reise doch der gegnerische Torwart kam ihm zuvor. In der 16. Minute dann der Schock. Die Abwehr leistete sich einen Totalausfall, somit ging Uttenheim in Führung. Diesen Rückstand verkraftete das Burchia-Team alles andere als gut. Kurz darauf wider ein Schnitzer in der Abwehr, Obergasteiger versuchte zu klären, der Ball landete hauchdünn neben dem eigenen Tor. Uttenheim drückte permanent und lies Mühlwald keine Chance. In der 36 Minute stand Mühlwald bei einem Freistoss von Uttenheim viel zu tief, daraus entstand dann auch das 2:0. In der Pause gab es dann eine ordentliche Standpauke vom Coach. Dieser stellte auf 3-5-2 um, Mühlwald war jetz stärker. Bereits in der 4. Minute wieder eine Chance für Maurer, dieser konnte aber nicht verwerten. Kurz darauf eine weitere dicke Chance und zudem ein Lattenschuss von Uttenheim. Glück gehabt. Nach 15 Minuten dann der ersehnte Anschlusstreffer durch Steiner. Mühlwald drängte auf den Ausgleich, mehrere gute Chancen kamen heraus, aber der Ball wollte nicht in Tor. Kurz vor Schluss hatte Tobi Mölgg den Ausgleich auf dem Fuss, doch bei der Ballannahme zog er sich einen Muskelriss zu, sodass er den Angriff nicht zu Ende spielen konnte. Somit war die Niederlage besiegelt. Fazit: Mühlwald verpennte die erste Halbzeit komplett und schaufelte sich das eigene Grab. Für die Leistung der 2. Halbzeit kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, man hat gesehen, dass mit Kampf und Zusammenhalt viel gehen kann. Trotzdem sollte man die Heimspiele dann doch gewinnen, oder zumindest einen Punkt holen. Da ist noch viel Luft nach oben. Am Samstag gehts nach St. Lorenzen, die ebenfalls das erste Spiel verloren haben, obwohl sie gegen Niederdorf drückend überlegen waren. Somit hoffen wir da auf eine ordentliche Reaktion.

 

3. Amateurliga - Pokal - 26.08.2017 - Rückspiel Jenesien - Mühlwald (3-3)

Aufstellung: Künig Kurt, Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel (später Plaickner Patrick), Außerhofer Andreas, Oberlechner Martin (später Mittermair Jonas), Oberhuber Simon, Mölgg Tobias (später Von Wenzl Benjamin); Maurer Matthias, Simunic Boris (später Steiner Markus)

Im Rückspiel gegen Jenesien musste unsere Mannschaft eine 1-0 Führung vom Hinspiel verteidigen! Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und bereits nach einigen Minuten erhielten wir eine gerechtfertigten Elfmeter, den allerdings Maurer Matthias nicht im Tor unterbringen konnte. 10 Minuten später erzielten wir aber die 1-0 Führung, nachdem ein Abwehrspieler von Jenesien eine Flanke ins eigene Tor beförderte. Allerdings konnte Jenesien kurze Zeit später ausgleichen und 5 Minuten später durch einen satten Weitschuss von 25 Minuten sogar in Führung gehen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit einem Chancenplus für die Heimmannschaft, allerdings konnten wir eine schöne Aktion zum 2-2 durch Oberlechner Martin verwerten. So ging es in die Halbzeitpause. Aber nur 10 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, dann konnte Jenesien nach einem Durcheinander in unserer Hintermannschaft auf 3-2 erhöhen. Zu allem Überfluss

erhielt unser Vizekapitän Oberhuber Simon kurz darauf auch noch ungerechtfertigt die gelb-rote Karte und man musste in Unterzahl weiterspielen. Jenesien versuchte alles, aber unsere Mannschaft zeigte einen tollen Kampfgeist und war durch einige Konter brandgefährlich. Einen dieser Konter konnte Von Wenzl Benjamin zum 3-3 und zur Entscheidung nützen. Seit langer Zeit wieder einmal ein Aufstieg des SSV in die 2. Pokalrunde. Nach dem Spiel wurde mit den Spielern von Jenesien noch ein wenig gefeiert. Auf diesen Weg bedanken wir uns bei Jenesien für die Gastfreundschaft und wünschen auf diesen Weg alles Gute und viel Glück für die heurige Meisterschaft.

 

3. Amateurliga - Pokal - 19.08.2017 - Hinspiel Mühlwald - Jenesien (1-0)

Am Samstag fand mit dem Pokalhinspiel die offizielle Saisoneröffnung für den SSV Mühlwald statt. Zu Gast war die Mannschaft aus Jenesien. Mühlwald begann entschlossen und versuchte den Gegner sofort unter Druck zu setzen. Leider gelang das nicht wie gewünscht. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Mühlwald leichte Vorteile hatte. Sehr stark zeigte sich der Rückkehrer Matthias Maurer hinter den Spitzen, kein Ballverlust in der ersten Halbzeit und er versorgte unsere Stürmer einige male mit tollen Pässen. Leider konnte die Mannschaft die Chancen lange nicht nützen. Erst kurz vor der Pause konnte Boris Simonic mit einem Distanzschuss die ersehnte Führung erzielen. Nach Seitenwechsel ein anderes Bild. Jenesien zeigte sich aggressiver und drückte Mühlwald immer wieder hinten rein. Unser Team machte sich das Leben schwer, indem man immer wieder hohe Bälle spielte anstatt breit und flach zu spielen. So wurde das Mittelfeld oft überbrückt und der Gegner konnte postwendend immer wieder gefährliche Konter spielen. Nach einem Fehler von Keeper Knapp Ivan gab es indirekten Freistoß im Strafraum für Jenesien, doch Obergasteiger rettete auf der Linie. So blieb es beim knappen Sieg für Mühlwald. Men's of the Match, Alexander Obergasteiger, der ein starkes Spiel bot und Matthias Maurer. An dieser Stelle möchten wir auch dem Gegner Jenesien ein Lob aussprechen. Wir hatten es mit netten Kameraden zu tun, die sich nach dem Spiel unter die Mühlwalder mischten und bis zu später Stunde Party machten. So stellt man sich faire Gegner vor. Nächsten Samstag gehts dann zum Rückspiel nach Jenesien.