Spielberichte 2017/18 - SSV Mühlwald - gesponsert von


3. Amateurliga - 19. Meisterschaftsspiel - 19.05.2018 - Percha - Mühlwald (4-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel, Obergasteiger Alexander, Ausserhofer Alexander, Plankensteiner Stefan, Oberlechner Martin (später Von Wenzl Benjamin), Volgger Mario, Mittermair Jonas (später Steiner Markus), Möllg Tobias, Simunic Boris
Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Percha. Ein Platz, der unserer Mannschaft einfach nicht zu liegen scheint und man zog mit dem Endergebnis von 4-2 den Kürzeren. Dazu muss man sagen, dass unsere Mannschaft deutlich erstzgeschwächt antreten musste. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Zweikämpfen und Standardsituationen. Unsere Mannschaft konnte nach einer halben Stunde in Führung gehen. Martin wurde vom Tormann regelwiedrig von den Beinen geholt, Alexander Außerhofer verwandelte den fälligen Elfmeter. Percha kam vor der Halbzeit einige Male gefährlich vor das Tor konnte aber 2-3 gute Tormöglichkeiten nicht nutzen. So ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft überhaupt nicht gut ins Spiel und Percha riss das Spiel an sich und war stäts gefährlich. So konnten sie innerhalb von nur 5 Minuten das Spiel drehen und gingen mit 2-1 in Führung. Nach einem Freistoß konnte man durch einen Kopfballtreffer von Alexander Außerhofer aber nochmals auf 2-2 aufholen. Allerdings währte die Hoffnung nur kurz, und Percha konnte mit weiteren 2 Treffern auf den Endstand von 4-2 erhöhen. Den Treffern gingen immer eigene Fehler unserer Mannschaft voraus und man lud den Gegern teilweise am Toreschießen ein. Auch der Schiedsrichter agierte bei einigen Aktionen bzw. Toren etwas unglücklich und  ihm fehlte das gewisse Fingerspitzengefühl. So stellte er leider auch noch Stolzlechner Christian mit gelb-rot vom Platz (zu Unrecht). Diese Woche wird die Saison mit den Heimspiel gegen Raas abgeschlossen. Es wäre wünschenswert, die Saison mit einem positiven Gefühl abzuschließen und die Mannschaft wird sicherlich nochmals alles geben, um die 3 Punkte in Mühlwald zu behalten obwohl uns ein starker Gegener mit dem Toptorschützen der Liga erwartet.

 

Freizeit - 15. Meisterschaftsspiel - 18.05.2018 - Mühlwald FZ - Rein (1-5)

Nichts zu holen gab es für unsere Freizeitmannschaft beim Heimspiel gegen Rein. Von Anfang an schlichen sich Fehler bei unserer Mannschaft ein und kein Spieler kam zur Normalform. Daraus folgte, dass wir schon nach 10 Minuten 0:2 in Rückstand lagen. Kurz vor der Pause gelang Rein sogar noch das 3:0. Nach der Pause wurden bei unserer Mannschaft einige Wechsel vollzogen, die ein wenig mehr Schwung ins Spiel brachten, sodass man zu ein paar Chancen kam, aber leider wurde keine genutzt. Rein machte es besser und stellte auf 4:0 und später sogar auf 5:0. Beim Anstoss nach dem Gegentreffer zum 0:5 sah Simon Oberhuber, dass der Torwart weit vor dem eigenen Tor stand und traf direkt zum 1:5 Ehrentreffer, der auch den Endstand bedeutete. Jetzt heißt es im letzten Spiel gegen Teis/Villnöss unbedingt eine Niederlage vermeiden, wenn man nicht letzter werden will. Mit einem Sieg würde man sogar noch Rein überholen, wenn sie gegen Rasen verlieren!

  

U10 - 5. Meisterschaftsspiel - 18.05.2018 - Mühlwald - Taufers II (2-1)

Kein guten Spiel bot unsere U10-Mannschaft im "Derby" gegen Taufers II. Nach dem 0-0 Halbzeitstand geriert unser Team gleich nach Wiederanpfiff in Rückstand und hatte 2-3 mal Glück, dass der Gegner nicht genauer zielte. Trotzdem wurde der Siegeswille am Ende noch belohnt. Zunächst traf Martin Schneider zum Ausgleich und kurz vor Schluss noch Manuel Steiner durch einen indirekten Freistoss im Strafraum zum 2-1 Endstand.

 

3. Amateurliga - 18. Meisterschaftsspiel - 12.05.2018 - Mühlwald - St Georgen Amateure (6-2) 

Aufstellung: Künig Kurt, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel (später Obergasteiger Alexander), Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Ausserhofer Andreas, Plankensteiner Stefan, Oberlechner Martin (später Knapp Ivan), Maurer Matthias, Volgger Mario (später Mittermair Jonas), Mölgg Tobias (später Simunic Boris)

Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus St. Georgen. Das Spiel konnte man schlussendlich deutlich mit 6-2 für sich entscheiden, allerdings verlor man in der ersten Halbzeit für 20 Minuten komplett den Faden und ließ St. Georgen aufkommen. Man kam gut ins Spiel und hatte gleich 2 Topchancen zum Führungstreffer. Diesen erzielte dann Maurer Matthias nach knapp einer Viertelstunde. Ab diesem Zeitpunkt verlor Mühlwald aber den Spielrythmus und leistete sich grobe Schnitzer bzw. Konzentrationsfehler. Das führte dazu, dass St. Georgen innerhalb kurzer Zeit mit 2-1 in Führung ging. Zum Glück glich Maurer kurz vor der Pause mit einem herrlichen Weitschuss - Tor des Monats ;-) zum 2-2 aus. Und es kam noch besser, denn nur 1 Minute später nickte Andy nach einem Eckball zur 3-2 Führung ein. Die Kabinenansprache in der Halbzeit von Coach Lelle war aber trotzdem laut. Nach dem Seitenwechsel zeigte Mühlwald aber wieder eine starke Leistung und erspielte sich eine Menge an guter Chancen. Von diesen konnten schließlich Tobias Mölgg (nach einem Eckball per Kopf) und zweimal Boris zum Endstand von 6-2 nutzen. St. Georgen hatte in der zweiten Halbzeit nur mehr wenig Spielanteile und kam nur selten zwingend vor unser Tor. 

  

U10 - 4. Meisterschaftsspiel - 12.05.2018 - St. Lorenzen - Mühlwald (6-3)

Mit 6-3 musste sich unsere U10 gegen St. Lorenzen geschlagen geben. Obwohl die Mannschaft recht tapfer dagegen hielt, musste man sich am Ende mit der Niederlage abfinden. Alle 3 Tore erzielt Philipp Oberparleiter. Eine starke Leistung zeigte auch Elias Tasser, der erstmals als Torhüter eingesetzt wurde. 

 

Freizeit - 14. Meisterschaftsspiel - 10.05.2018 - Gsies FZ - Mühlwald FZ (2-2)

Bereits am Donnerstag musste unsere Freizeitmannschaft die Reise nach Pichl Gsies antreten um dort gegen die Freizeitmannschaft von Gsies das vorgezogene Meisterschaftsspiel zu absolvieren. Unser Team ging hochmotiviert ins Spiel und hatte zu Beginn einige schöne Aktionen. Gsies hatte zwar mehr Ballbesitz aber konnte daraus keine richtige Chance heraus spielen. In der 16. Spielminute kam unser Abwehrspieler Knapp Lukas zum Schuss, der bei Simon Oberhuber als Torvorlage landete, und dieser nur noch einschieben musste. 1:0 für unsere Mannschaft. Nach dem Tor hatte Oberhöller Fabian noch eine Chance, als sich der Torwart den Ball zu weit nach vorne legte, doch sein Abschluss ging daneben. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause hatte Michael Niederbrunner sofort die Chance auf das 2:0, doch der Gsieser Torwart konnte den Ball an den Pfosten lenken. In der 54. Spielminute dann der Ausgleich für Gsies. Der Gsieser Stürmer zog in den Strafraum, wo er von Patrick Rizzi nur noch mit einen Foul gestopt werden konnte. Der fällige Elfmeter wurde zum 1:1 verwandelt. Doch unser Team ließ sich nicht unterkriegen und zeigte weiter guten Fußball. In der 84. Spielminute konnte Benjamin Ausserhofer im Strafraum querlegen, wo Jonas Mittermair nur noch den Fuss herhalten musste um zur erneuten Führung einzuschieben konnte! Jetzt wollte man die 2:1 Führung über die Zeit bringen aber wieder wurden wir in der 90. Spielminute wie schon gegen Latzfons kalt erwischt. Nach einem kurz getretenen Freistoss des Gegners zog ein Gsieser Spieler direkt ab und konnte noch das 2:2 erzielen. Schade um die möglichen 3 Punkte aber dennoch ein super Punkt gewinn gegen einen starken Gegner!

 

U10 - 3. Meisterschaftsspiel - 09.05.2018 - Mühlwald - Olang (4-0)

Einen klaren Sieg gegen Olang feierte unser U10-Team im Heimspiel gegen Olang. Auch spielerisch waren einige sehenswerte Aktionen dabei. Je 2 Tore erzielten Philipp Oberparleiter und Martin Schneider.

 

3. Amateurliga - 17. Meisterschaftsspiel - 05.05.2018 - Mühlwald - Niederdorf (2-3) 

Aufstellung: Knapp Ivan, Volgger Mario (später Obergasteiger Alexander), Abfalterer Manuel, Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Ausserhofer Andreas, Plankensteiner Stefan, Oberhuber Simon, Mölgg Tobias (später Mittermair Jonas), Maurer Matthias, Simunic Boris (später Oberlechner Martin) 

Nach dem bitteren Ausscheiden im Pokal gegen Wiesen, war am Samstag der FC Niederdorf unser Gast. Das Spiel hatte noch gar nicht richtig begonnen, schon lagen wir 0:1 zurück. Schwer geschockt von diesem schnellen Rückstand gelang es Mühlwald nicht Ordnung ins Spiel zu bringen, Fehler reihten sich aneinander, und so kam es noch dicker, nach 10 Minuten fiel sogar das 2:0 für Niederdorf. Nun schien es als ob dies heute eine klare Sache für den Gegner wird. Doch falsch gedacht. Ab jetzt kam Mühlwald besser in Tritt. Nach einem Freistoß sprang Maurer höher als alle anderen und nickte gekonnt zum Anschlusstreffer ein. 3 Tore in 15 Minuten, das bekommen Zuschauer selten zu sehen. Mühlwald drückte nun und verunsicherte Niederdorf immer mehr, immer wieder schöne Aktionen und Chancen unseres Teams. Man sah der Burchia Truppe an, dass sie den Ausgleich vor der Pause unbedingt will. Kurz vor der Halbzeit war es dann auch soweit, Plankensteiner Stefan glich per Kopfball zum 2:2 aus. Großer Jubel im Waldstadion. In der 2. Halbzeit dasselbe Bild: Mühlwald agierte, Niederdorf reagierte. Unser SSV erspielte sich Chance um Chance und kämpfte beherzt, war nun eindeutig die bessere Mannschaft. Man ließ praktisch gar nichts mehr vom Gegner zu, Simonic und Maurer hatten auch die Führung auf dem Fuß. Nur noch selten war Niederdorf vor unserem Tor zu sehen. In der 60 Minute klärte unsere Abwehr einen Ball, ein Gegenspieler kam dabei zu Fall, als die Aktion bereits geklärt war. Zur Überraschung pfiff der Schiri Elfmeter. Eine äußerst fragwürdige Entscheidung. Der Strafstoß wurde von Bachmann sicher verwertet und wir lagen wieder mal zurück. Nun ließ sich Mühlwald wieder etwas in die eigene Hälfte drängen. Der Coach reagierte und stellte auf 3er Abwehr um, nach und nach erholten wir uns vom erneuten Gegentor. Kurz vor Ende noch eine Ecke für uns. Ein Gegenspieler umklammerte Simon und riss ihn zu Boden, es hätte klar Elfer geben müssen, doch der Pfiff blieb aus. Frustriert schubste Simon seinen Gegenspieler zur Seite und bekam dadurch die rote Karte. Dumme und überflüssige Aktion von Simon!! Somit verloren wir erneut ein Heimspiel. Zu Hause ist der Wurm drin. Fazit: Wir brauchen uns nicht über Fehlentscheidungen des SR aufzuregen, die wird es immer geben. Hätten wir unsere Chancen reingemacht, dann stellt sich diese Diskussion erst gar nicht. Zur Zeit leistet sich die Mannschaft zuviele Black Outs, wir schießen zwar Tore, aber bekommen viel zu viele. Man ist momentan nicht in der Lage, eine gute Balance zwischen Offensivarbeit und Defensivarbeit zu finden. Schade, denn die Moral, der Biss und Kampfgeist in der Mannschaft ist gut. Man muss dem Team auch ein Kompliment aussprechen, sie haben in den letzten Wochen tolle, spannende Spiele gezeigt, und waren meistens auch die bessere Mannschaft auf dem Platz. Am Kirschta Samstag, nächste Woche ist dann St. Georgen unser Gast, hier muss ein Heimsieg her. Kopf hoch und weiter geht's. 

 

Freizeit - 13. Meisterschaftsspiel - 04.05.2018 - Mühlwald FZ - Hochpustertal FZ (2-3) - Entscheidung Sportrichter (3-0) wegen dem Einsatz eines nicht berechtigen Spielers des Gegners

Am 6. Spieltag der Rückrunde empfingen wir die Mannschaft Hochpustertal im Waldstadion. Unser Team begann stark und konnte bereits nach 3 Minuten durch Marco Catanzariti mit 1:0 in Führung gehen. Wie schon so oft in der laufenden Meisterschaft hielt die Führung aber nicht lange und unsere Mannschaft kassierte in der 5. Spielminute das 1:1. In der 18. Minute gelang dem Gegner nach einen Fehler unserer Abwehr das 2:1. In der Folge zeigte unsere Mannschaft einige schöne Spielzüge, doch es kam nichts Zählbares heraus. Besser machte es der Gegner, der in der 28. Minute auf 3:1 erhöhen konnte. Nach der Pause schwächte sich der Gegner selbst. Nach einem Foul vom Torwart an Fabian Oberhöller sah dieser die rote Karte und es gab Elfmeter für uns. Fabian trat selbst an und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3. .Nach der roten Karte kam von unseren Team aber viel zu wenig und so blieb es bei der bitteren 2:3 Niederlage.

  

3. Amateurliga - Pokal Halbfinale - 02.05.2018 - Rückspiel Wiesen - Mühlwald (2-0)

Das Halbfinalrückspiel gegen Wiesen war ein richtiger Pokalfight zwischen

den beiden Mannschaften, bei dem am Ende die glücklichere Mannschaft jubelte und unseren Traum von der Finalteilnahme platzen ließ. Unsere Mannschaft zeigte eine strake erste Halbzeit, die aber mit einem Schock endete: Stefan Plankensteiner vereitelte reflexartig eine Torchance mit der Hand, wurde des Feldes verwiesen und den Elfmeter verwandelte der Gegner zur 1:0 Führung. Auch mit 10 Mann machte unsere Mannschaft in der zweiten Hälfte eine gute Partie, Matthias Maurer hatte die Riesenchance zum Ausgleich, als er alleine auf den gegnerischen Tormann zulief, dieser aber klären konnte, So kam es dann wies es kommen musste und 10 Minuten vor dem Ende stellte Wiesen auf 2:0. Als wir in der Schlussoffensive alles nach vorne warfen, flog nach einem Foul auch noch ein Gegenspieler mit Rot vom Platz, ebenso wie unser Tormann Ivan Knapp der außerhalb vom Strafraum eine Torchance mit der Hand vereitelte. Lieder blieb es beim bitteren Ergebnis und somit zog der Gegner ins Finale ein. Sehr bitter, denn wir hatten unsere Chance und waren über beide Spiele nicht die schlechtere Mannschaft.

 

3. Amateurliga - 16. Meisterschaftsspiel - 28.04.2018 - Prettau - Mühlwald (1-4) 

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel, Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan, Oberlechner Martin (später Von Wenzl Benjamin), Maurer Matthias, Volgger Mario, Oberhuber Simon, Simunic Boris

Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Prettau. Nach der Hinspielniederlage hatte man einiges gutzumachen. Von Anfang an war unsere Mannschaft klar spielbestimmend und hatte das Speil klar im Griff. So kam man immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor und hatte gute Einnschussmöglichkeiten, u.a. 3x durch Plankensteiner Stefan, Oberhuber Simon und Simunic Boris. Den Führungstreffer erzielte aber Maurer Matthias nach einen platzierten Flachschuss aus 25 Metern. Prettau kam nur einmal bei einem Eckball gefährlich vor das Tor. Mit der 1:0 Führung ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild und Mühlwald drückte auf die Entscheidung. Es dauerte aber bis fast in die 70 Minute als Matthias nach herrlichem Zusammenspiel auf 2:0 erhöhen konnte. Nur 5 Minuten später konnte Simon per Kopf nach einem Eckball auf 3:0 erhöhen. Eine sehr erfreuliche Mitteilung, denn nach einer Standardsituation konnte Mühlwald lange nicht mehr per Kopf zuschlagen. Wiederum nur 3 Minuten später krönte Matthias seine Leistung mit dem dritten Treffer. Auch nach der klaren Führung kam Mühlwald noch zu einige guten Torchancen welche aber nicht verwertet wurden. Auch Ivan konnte sich bei einem Freistoß auszeichnen und zeigte sein ganzes Können- allerdings war er kurz vor Schluss beim Ehrentreffer zum 4:1 Endstand chancenlos. Also eine gelungene Generalprobe für das schwere Pokalhalbfinalrückspiel am Mittwoch gegen Wiesen. Nun heißt es heute nochmals konzentriert trainieren und am Mittwoch alle Kräfte bündeln um einen eventuell historischen Einzug ins Pokalfinale zu schaffen. Der SSV würde sich über jede Unterstützung am Mittwoch sehr freuen und wird alles nur mögliche Geben um in Wiesen zu bestehen. Auf geht's Mühlwald: KÄMPFEN, KÄMPFEN, KÄMPFEN

  

Freizeit - 12. Meisterschaftsspiel - 28.04.2018 - Plose FZ - Mühlwald FZ (2-2)

Am 5. Spieltag der Rückrunde ging es für unsere Freizeitmannschaft zum Spiel nach St. Andrä gegen die Freizeitmannschaft von Plose. Unsere Mannschaft kam nicht gut ins Spiel und wir lagen bereits nach 14 Minuten mit 0-2 in Rückstand, wobei unser Torwart Stefan Liensberger mit einer guten Parade rettete, sodass es "nur" beim 0-2 blieb. Nach etwa 20 Minuten fing sich unser Team und man konnte einige Torabschlüsse verzeichnen. In der 36. Spielminute bekamen wir einen Freistoß zugesprochen. Ungefähr von der Mittellinie brachte Lukas Knapp den Ball Richtung Tor, er ging durch die Hände und Füße des gegnerischen Torwarts zum 1-2 Anschlusstreffer ins Tor. Nach der Pause war von beiden Mannschaften nicht mehr viel zu sehen. In der 70. Minute wurden wir zu einer Pause gezwungen, da der Strom ausfiel. Nach etwa 20 Minuten Unterbrechung ging es weiter und der Gegner tauchte des Öfteren gefährlich vor unserem Tor auf, konnte aber keine Chance nutzen. In der 90.Minute dann noch einmal ein hoher Ball über die gegnerische Abwehr genau in den Lauf von Ausserhofer Benjamin, der zum viel umjubelten 2-2 traf. Dies bedeutete zugleich auch den Endstand, sodass man den ersten Auswärtspunkt der laufenden Saison holte!

  

U10 - 2. Meisterschaftsspiel - 27.04.2018 - Percha - Mühlwald (3-2)

Das zweite Spiel unserer U10 gegen Percha ging mit 3-2 verloren. Leider konnten die Torchancen nicht verwertet werden und so blieb es bei den Toren von Elias Tasser und Manuel Steiner durch einen Siebenmeter.

 

3. Amateurliga - 15. Meisterschaftsspiel - 21.04.2018 - Mühlwald - Wiesen (1-3) 

Aufstellung: Künig Kurt, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel (später knapp Ivan), Ausserhofer Alexander, Obergasteiger Alexander (später Oberhuber Jakob), Plankensteiner Stefan, Oberlechner Martin, Ausserhofer Andreas, Volgger Mario, Mölgg Tobias (später Oberhuber Simon, später Simunic Boris), Mittermair Jonas (später Maurer Matthias)

Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Wiesen. Nach dem Erfolg im Pokalhinspiel zeigte unsere Mannschaft eine sehr durchwachsene Leistung. Vor allem die erste Halbzeit war äußerst schwach und man konnte mit dem 2-0 Rückstand noch handeln, da man auch höher in Rückstand hätte sein können. Eine einzige wirklich gute Torchance gab es für uns. Leider verletzten sich auch 3 Spieler von uns, welche noch in der ersten Halbzeit vom Spiel genommen werden mussten. Simon musste sogar in Spital wo er getakkert wurde. Die zweite Halbzeit war deutlich besser, aber Wiesen war großteils immer Herr der Lage und konnte auf 3-0 erhöhen und hatte zudem bei 2 Pfostentreffern etwas Pech. Aber auch unsere Mannschaft erspielte sich endlich Torchancen und konnte eine durch Boris verwerten. Bei zwei vermeintlichen Abseitstoren und 2 strittigen Elfmeterentscheidungen hatte man nicht das nötige Glück - dies hatte man sich aber vermutlich an diesem Nachmittag auch nicht verdient. Alles in allem ein Nachmittag zum vergessen. Leider verletzte sich auch noch Jonas an der Hand und fällt längere Zeit aus - gute Besserung! Nun heißt es gegen Prettau Selbstvertrauen tanken für das wichtige Rückspiel im Pokal gegen Wiesen und es benötigt einer deutlichen Leistungssteigerung -auch wenn am Samstag einiges ausprobiert wurde - um das Pokalfinale zu erreichen und die Meisterschaft versöhnlich abzuschließen.

  

U10 - 1. Meisterschaftsspiel - 21.04.2018 - Mühlwald - Obopuschtra Löwen (4-3)

Im ersten Spiel der Frühjahrsrunde konnte unsere U10 einen 4-3 Sieg feiern. Die Tore erzielten Lukas Reichegger und Philipp Oberparleiter (3)! 

 

Freizeit - 11. Meisterschaftsspiel - 20.04.2018 - Mühlwald FZ - Feldthurns FZ (0-4)

Am 4. Spieltag der Rückrunde empfing unsere Freizeitmannschaft den Spitzenreiter ASV Feldthurns. Zu Beginn der Partie konnte unsere Mannschaft gut dagegen halten, je länger die Partie aber ging konnte sich der Gegner gute Chancen erspielen, wobei uns zweimal die Latte rettete, aber leider trotzdem vor der Pause noch zwei Tore für Feldthurns fielen. Nach der Pause spielte weiter Feldthurns und konnte noch zwei weitere Tore erzielen. Die beste Chance für unsere Mannschaft hatte Marco Catanzariti mit einen Elfmeter, den der gegnerische Torwart aber parieren konnte! Somit lautete das Endergebnis 0:4!

 

3. Amateurliga - Pokal Halbfinale - 18.04.2018 - Hinspiel Mühlwald - Wiesen (1-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel, Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan, Oberlechner Martin, Ausserhofer Andreas, Maurer Matthias, Mölgg Tobias (später Mittermair Jonas), Simunic Boris (später Steiner Markus)
Am Mittwoch spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Wiesen das Hinspiel des Pokalhalbfinals. Das Spiel in der Meisterschaft endetet 2-2 Unentschieden und Wiesen ist ein sehr heißes Eisen auf den Meistertitel der heurigen Saison. Unsere Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und startete gut in das Spiel. Es entwickelte sich ein tolles abwechslungsreiches Spiel. In der Anfangsphase hatte unsere Mannschaft mehr von Spiel, aber gegen Ende der ersten Halbzeit kam Wiesen etwas stärker auf. Es gab auf beiden Seiten Torchancen mit den vielleicht etwas besseren für den SSV. Ein erzieltes Kopfaltor von Wiesen nach 10 Minuten wurde vom guten Schiedsrichter wegen Abseits abgepfiffen. Nach einer kurzen schnellen Kombination konnte Boris das sehr gute Zuspiel verwerten und das viel umjubelte 1-0 erzielen. Unsere Mannschaft ruhte sich nicht auf dieser Führung aus und versuchte weiterhin nach vorne zu spielen, konnte aber die sich bietenden Torchancen nicht in Tore verwerten. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild: anfangs ein sehr ausgeglichenes Spiel mit einigen schönen Ballstafetten und Torchancen. Nach einem Zweikampf Mitte der zweiten Halbzeit sah der Wiesner Stürmer zur Verwunderung aller die rote Karte (eine sehr zweifelhafte Entscheidung, denn eine gelbe Karte wäre sicherlich ausreichend gewesen). Von da an drängte man noch etwas mehr auf das 2-0, welches allerdings nicht fallen wollte. In den letzten 5-6 Minuten kam Wiesen nochmals auf und versuchte ein Auswärtstor zu erzielen aber man konnte dies verhindern. In der letzten Aktion hätte der sonst gut pfeifende Schiedsrichter nach einem Foul vom Wiesener Torwart auf Elfmeter entscheiden können. Nach kurzem Zögern ertönte allerdings kein Pfiff des Schiedsrichters und das Spiel war beendet. Fazit: eine gute Ausgangsposition unserer Mannschaft für das Rückspiel, da man kein Auswärtstor zugelassen hat. Es wird aber noch ein verdammt schwerer Gang zum Rückspiel nach Wiesen um den erstmaligen Einzug in das Pokalfinale zu schaffen. Es gilt jetzt konzentriert weiterzuarbeiten und zu trainieren, damit man bestens gerüstet nach Wiesen fahren kann. Kurioserweise spielen wir am Samstag wiederum gegen Wiesen - diesmal in der Meisterschaft. Wir hoffen auf eure tolle Unterstützung und bedanken uns für die tolle Stimmung im Waldstadion bei dieser Partie.

 

Freizeit - 10. Meisterschaftsspiel - 14.04.2018 - Rasen/Antholz FZ - Mühlwald FZ (5-1)

Am 3.Spieltag der Rückrunde spielte unsere Freizeitmannschaft auswärts gegen die Mannschaft Rasen/Antholz. Zu Beginn der Partie lies sich unsere Mannschaft weit in die eigene Hälfte drücken, wobei sich der Gegner aber keine richtig gute Chance herausespielen konnte. In der 28. Minute dann die Chance zur Führungfür unser Team, doch Fabian Oberhöller traf den Ball nicht richtig, sodass es beim 0-0 blieb. In der 33. Spielminute die 1-0 Führung für die Heimmannschaft dieimmer wieder durch hohe Bälle den schnellen Steinkasserer Andy auf die Reise schickten, der alleine vor Liensberger Stefan einschieben konnte. In der 43.Minute dasselbe Bild, wieder wurde Steinkasserer Andy angespielt und wieder traf er zum 2-0.. Nach der Pause die beste Phase unserer Mannschaft, da wir jetzt den Gegner früher störten und wir dadurch zu Torchancen kamen, die aber nicht genutzt wurden. Der Gegner machte es besser und konnte innerhalb 5 Minuten noch 2 Tore nachlegen zum 4-0. In der 57.Minute gelang unseren Stürmer Marco Catanzariti nach einem Fehler vom gegnerischen Torwart das 4-1. In der Schlussphase kam der Gegner noch zu einigen Chancen, wobei sich ein paar mal unserer Torwart Liensberger Stefan mit guten Paraden auszeichnen konnte. Zum Schluss kassierte unser Team noch das 5-1 das zugleich auch den Endstand bedeutete! Hätte man von Anfang an gespielt wie zu Beginn der 2. Hälfte wäre sicher mehr drin gewesen. Doch jetzt heißt es das Spiel abhaken und sich auf den nächsten Gegner konzentrieren. Am Freitag ist nämlich der Spitzenreiter aus Feldthurns zu Gast im Waldstadion!

 

3. Amateurliga - 14. Meisterschaftsspiel - 07.04.2018 - Mühlwald - SG Wipptal (3-4)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Oberhuber Jakob, Außerhofer Alexander, Abfalterer Manuel, Volgger Mario (später Mittermair Jonas), Außerhofer Andreas, Oberlechner Martin (später Plankensteiner Stefan, Oberhuber Simon (später Steiner Markus), Simunic Brois (stäter Mögg Tobias)

Mit großen Erwartungen ging der SSV ins Heimspiel gegen die SG Wipptal. Da in den letzten Spielen zu wenig Torchancen herausgespielten wurden, probierte Coach Burchia ein offensiveres System mit 3 Stürmern. Von Beginn an merkte man eine gewisse Unsicherheit im Team, die Ordnung auf dem Platz wollte sich nicht recht einstellen. Somit gerieten wir bereits nach 11 Minuten durch einen schönen Distanzschuß in Rückstand. Wipptal merkte nun, dass heute was zu holen ist. Unser Team war bemüht den Rückstand aufzuholen und drängte vehement auf den Ausgleich. Es boten sich für beide Teams einige Chancen, doch nichts Zählbares kam heraus. Bis sich kurz vor der Pause Stolzlechner ein Herz nahm und endlich einmal aus der Distanz abzog. Mit Erfolg, er schlenzte die Kugel herrlich aus 25 Metern über den gegnerischen Torwart hinweg zum Ausgleich. Nun kam Hoffnung auf. Jeder im Waldstadion glaubte nun an ein Aufbäumen nach der Pause. Aber falsch gedacht. Bereits 1 Minute nach Wiederanpfiff rutschte Abfalterer im eigenen Strafraum bei einem Zweikampf aus, der Gegner stand allein vor Knapp und konnte sich die Ecke aussuchen zum 1:2. Aber Mühlwald setzte nach. Wenig später kam es im gegnerischen Strafraum zu einem Getümmel, dieses nutzte Oberlechner aus und dreschte den Ball in die Maschen zum Ausgleich. Erneute Hoffnung im Waldstadion. Doch wieder kam es anders. In einem Zweikampf im eigenen Strafraum sprang der Ball einem Gegner auf die Hand und von dieser erneut auf die Hand von Oberhuber Jakob. Der Schiri gab völlig überraschend Elfmeter - unberechtigt. Wipptal nutzte den Strafstoß zur erneuten Führung. Und zu allem Überfluss gelang den Wipptalern wenig später auch noch der Treffer zum 2:4. Es war noch eine halbe Stunde zu spielen, eigentlich sollte nun eine Reaktion unseres Teams kommen, um im Kollektiv noch wenigstens einen Punkt zu holen. Doch Fehlanzeige, ganz im Gegenteil. Mühlwald verlor kurz komplett die Nerven und die Ordnung. Vor einem Eckball versetzte der eingewechselte Steiner einem Gegenspieler von hinten einen Stoss. Der Schiri sah dies und schickte ihn verdient mit rot vom Platz, durch die harsche Reaktion des Gegenspielers gab es auch für diesen Rot. Danach kamen noch einige Chancen zu Stande. Maurer spielte sich 2 - 3 mal auf der linken Seite schön frei und brachte herrliche Flanken, die man eigentlich verwerten muss, aber die Stürmer standen viel zu tief, beinahe schon auf der Linie so war es unmöglich die Flanken zu erwischen. In der 80. Minute gelang Oberhuber Jakob noch der Anschlusstreffer, aber mehr kam nicht mehr heraus. So verliert man nach 3 erzielten Toren ein Spiel, das ist enttäuschend. Ohne die Leistung von Wipptal zu schmälern und ohne respektlos zu wirken, aber wenn noch eine Halbe stunde zu spielen ist, kann man so ein Spiel noch drehen. Fazit: Es ist zu wenig, wenn nur ein paar Spieler den absoluten Siegeswillen zeigen, da müssen schon alle mitmachen. Es ist traurig wenn der Kapitän bereits nach einer Viertelstunde an den Einsatz und den Kampfgeist seiner Mitspieler appellieren muss, und dies dann immer wieder wiederholen muss. Einstellung und Kampfgeist müssen Grundvoraussetzung sein, auch in der 3. Amateurliga. Nächste Woche hat Mühlwald spielfrei, Zeit also um sich neu zu fangen und sich selber zu hinterfragen. In diesem Sinne Kopf hoch und weiter geht's.

 

3. Amateurliga - 13. Meisterschaftsspiel - 31.03.2018 - Terenten - Mühlwald (1-1)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Oberhuber Simon), Plaickner Patrick, Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan (später Von Wenzl Benjamin), Abfalterer Manuel (später Oberlechner Martin), Ausserhofer Andreas, Volgger Mario (später Steiner Markus), Maurer Matthias, Mölgg Tobias (später Simunic Boris)

Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Terenten. Unser Mannschaft startete etwas defensiv und überließ Terenten das Spielgeschehen, allerdings kamen kaum zwingende Torchancen zustande - und wenn welche entstanden aufgrund von Fehlern unserer Mannschaft. Auch unsere Mannschaft konnte 2-3 mal gefährlich vor das gegnerische Tor kommen, allerdings fehlte die letzte Kaltschnäuzigkeit im Abschluss. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Sobald aber unsere Mannschaft Terenten früh attakierte kamen immer wieder gute Torchancen zustande, wo aber immer wieder ein Fuß dazwischen war oder die nötige Präzision im Abschluss fehlte. Auch Terenten kam zu einigen Torchancen, welche teilweise nur knapp nicht in ein Tor verwertet werden konnten. Kurz vor Schluss konnte Ivan eine Flanke nur mehr leicht ablenken und der gegnerische Stürmer verwertete den Ball zur viel umjubelten Führung. Aber weniger Minuten vor dem Ende konnte sich der eingewechselte Simon gut in Szene setzen und kam im gegnerischen Sechzehner zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt den Maurer gekonnt sicher zum 1-1 einschob. Fazit des Spiels: alles in allen ein gerechtes Unentschieden, wobei unsere Mannschaft mit etwas mehr Offensivgeist sicherlich auch 3 Punkte mitnhemen hätte können, aber zu zögerlich und defensiv agierte. An diesem Samstag heißt es dann gegen Wipptal wieder voll anzugreifen um die 3 Punkte im Waldstadion zu behalten. 

 

Freizeit - 9. Meisterschaftsspiel - 31.03.2018 - Mühlwald FZ - Latzfons/Verdings FZ (1-1)

Einen super Start in die Rückrunde gab es für unsere Freizeitmannschaft. Schon in der 1. Minute ging unser Team durch Ausserhofer Benjamin in Führung. Nach der Führung in Hälfte eins konnten beide Mannschaften keine richtig gute Chancen mehr heraus spielen. In der zweiten Hälfte hatte unsere Mannschaft in der 70. Minute Glück, als Lukas Knapp für den schon geschlagenen Torwart Stefan Liensberger auf der Torlinie retten konnte. In der Folge gab es nicht mehr viele Chancen bis zur 90. Minute als unser Stürmer Ausserhofer Benjamin alleine auf das gegnerische Tor zu lief aber der Torwart mit einer tollen Parade rettete. Dann brach die letzte Minute der Nachspielzeit an und das gegnerische Team bekam noch einen Freistoß zugesprochen. Der Freistoß kam am langen Pfosten zum gegnerischen Spieler, der freistehend zum eins zu eins einköpfte! Schade um den möglichen Sieg aber dennoch ein super Punktgewinn auf den man aufbauen kann!

 

3. Amateurliga - Pokal 3. Runde - 28.03.2018 - Rückspiel Mühlwald - Burgstall (0-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Außerhofer Andreas, Plankensteiner Stefan (später Steiner Markus), Oberlechner Martin (später Abfalterer Manuel), Oberhuber Simon (später Volgger Mario), Mittermair Jonas (später Steiner Markus)), Simonic Boris (später Mölgg Tobias)

Gestern stand im Waldstadion das Pokalspiel gegen Burgstall an. Ganz anders als noch am vergangenen Samstag präsentierte sich unser Team. Die Mannschaft versuchte von Beginn an das Heft an sich zu reißen und alles klar zu machen. Doch so einfach schien es nicht zu werden. Mühlwald kämpfte beherzt und versuchte den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen um so zum Erfolg zu kommen. Besonders die Außenspieler Oberlechner Martin und Plankensteiner Stefan rackerten unermüdlich, aber leider kam bis zur Pause nichts heraus. Burgstall verteidigte geschickt und kam eigentlich nur einmal durch einen Freistoss zu einer Torchance, die Unser Goalie Knapp Ivan aber abwehren konnte.In der zweiten Hälfte wurde Burgstall stärker und hatte etwas mehr Spielanteile, kam aber wieder nur durch Standards zu einigen Torschüssen. Ansonsten hatte unsere Abwehr alles im Griff. Mühlwald musste nicht unbedingt gewinnen. da durch das 1:1 im Hinspiel ein torloses Unentschieden zum Einzug ins Halbfinale reichte. Trotzdem kam auf den Rängen nie der Eindruck auf, dass unser Team das Ergebnis nur verwalten will. Der SSV wollte aus einer sicheren Abwehr heraus Druck aufbauen, den Gegner zu Fehlern zwingen um daraus über Konter zum Erfolg zu kommen. Schlussendlich war aber nicht mehr als ein 0:0 drin, obwohl sich die Mannschaft einen Sieg verdient hätte. Kompliment an das gesamte Team. Für Burgstall war das Ausscheiden bitter, fliegen sie doch ohne ein Spiel verloren zu haben aus dem Bewerb. Im Halbfinale wartet nun Wiesen auf uns, die Spieltermine sind der 18. April (Heim) und der 02.05.2018 (Auswärts). Zunächst gehts für den SSV am Karsamstag aber mal zum schwierigen Auswärtsspiel gegen Terenten.

  

3. Amateurliga - 12. Meisterschaftsspiel - 24.03.2018 - Mühlwald - St. Lorenzen (0-4)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, ,Plaickner Patrick (später Oberhuber Simon), Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan (später Abfalterer Manuel), Oberlechner Martin (später (Mölgg Tobias), Ausserhofer Andreas (später Volgger Mario), Maurer Matthias, Mittermair Jonas (später Steiner Markus), Simonic Boris

Es gibt so Tage, bei denen bei einem Fussballspieler gar nichts läuft und nichts gelingt. Wenn dann mehrer Spieler einer Mannschaft im selben Spiel so einen Tag haben, ist es besonders schlimm. So geschehen beim Heimspiel unseres SSV gegen St. Lorenzen. Dabei sah es in der Anfangsphase des Spiels nicht schlecht aus. Mühlwald versuchte, das Spiel an sich zu reißen und hatte mehr Ballbesitz. Doch nach 10 Minuten war es mit der Konzentration vorbei. Einige Fehler unseres Teams ermöglichten einen Angriff des Gegners, die Abwehraktion von Andy Ausserhofer landete unglücklich bei einem Gegenspieler, dieser flankte sofort und sein Teamkollege nickte gekonnt ein zum 0:1. Dann war es um unser Team geschehen. Mühlwald versuchte zwar den Ausgleich zu erzielen, doch viel kam nicht dabei heraus. Lediglich eine nennenswete Chance erspielte sich der SSV. nachdem Mittermair Jonas schön auf Oberlechner Martin abspielte dieser versuchte es mit einem Schuss und dieser fand leider sein Ziel nicht. Doch Mühlwald kämpfte sich so bis in die Pause. Das Publikum war zu diesem Zeitpunkt noch optimistisch, dass die Mannschaft in der 2. Hälfte eine Reaktion zeigt. Doch aller Optimismus half nichts. Kurze Zeit nach Wiederanpfiff erzielte St. Lorenzen das 0:2. Danach setzte Coach Burchia alles auf eine Karte und stellte auf 3er Kette in der Abwehr um und brachte frische Offensivkräfte. Doch auch danach gab es nur ansatzweise Bemühungen die Niederlage abzuwenden. Kaum ein Spieler erreichte heute Normalform. Schlampige Pässe, weinig Kampfgeist und Biss und selten suchte man die Zweikämpfe. St. Lorenzen war eindeutig energischer und zielorientierter. Das agressive Pressing und ihre Kopfballstarken Stürmer machte unserem Team das Leben schwer. Somit zog sich die Fehlerkette wie ein roter Faden durchs gesamte Spiel, bis am Ende eine 0:4 Niederlage feststand. Natürlich muss man sagen, dass St. Lorenzen ein sehr starkes Team hat, allerdings kann man auch gegen starke Teams laufen und kämpfen. Mit nur guten Ansätzen reicht es gegen solche Teams nicht. Nun wird das Team alles daran setzen, um im Pokalspiel gegen Burgstall alles wieder gut zu machen und sich den Frust von der Seele zu schiessen. Fazit: Ein Spiel zum Vergessen und zum schnell Abhaken, schauen wir nach vorne und lernen wir von den Fehlern, auch Niederlagen können nützlich sein. 

 

3. Amateurliga - 11. Meisterschaftsspiel - 17.03.2018 - Uttenheim - Mühlwald (2-3)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Von Wenzl Benjamin), Plaickner Patrick, Ausserhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan (später Abfalterer Manuel), Oberlechner Martin, Ausserhofer Andreas, Mittermair Jonas (später Volgger Mario), Maurer Matthias, Simonic Boris (später Mölgg Tobias)

Am Samstag spielte unser SSV gegen die Mannschaft aus Uttenheim. Das Spiel fand aufgrund der Umbauarbeiten beim Fußballhaus in Uttenheim auf dem Kunstrasenplatz in Mühlen statt. Nach der Niederlage in der Hinrunde war unsere Mannschaft unbedingt auf Wiedergutmachung aus. Uttenheim versuchte von Anfang an, das Spiel an sich zu reißen, allerdings hielt unsere Mannschaft entschlossen dagegen. Es kam zu keinem richtigen Spielfluss und auch richtige Torchancen waren Mangelware. Es wurde sehr viel mit hohen Bällen gespielt und die beiden Hintermannschaften standen sicher. Nach einer halben Stunde konnte sich Boris kurz vor dem Strafraum gut durchsetzen und netzte gekonnt zum 1:0 ein - ein sehr schönes Tor, bei welchem der gegnerische Tormann chancenlos war. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild - Uttenheim hatte zwar mehr Spielanteile aber es wollte auf beiden Seiten kein richtiger Spielfluss entstehen. Nach einem langen Ball, der die komplette Hintermannschaft von Uttenheim überwand, konnte Boris mit einem schönen Heber über den gegnerischen Tormann zum 2:0 erhöhen. Allerdings nur kurze Zeit später konnte Uttenheim nach einem langen Einwurf verkürzen. Aber Mühlwald brach nicht ein sondern konnte nach einer schnellen Ausführung eines Freistoßes von Maurer Matthias durch Boris auf 3:1 erhöhen. Aber wiederum nur einige Minuten später konnte Uttenheim nach einem Abpraller durch einen schönen Heber aus 20 Metern verkürzen. Uttenheim versuchte nochmals alles und versuchte durch zahlreiche hohe Bälle bzw. Eckstöße zum Ausgleich zu kommen. Allerdings konnte unsere Hintermannschaft diese alle entschärfen und so bliebe es beim viel umjubelten Sieg. Besonders Boris zeigte eine überragende Leistung mit seinem 3 Treffern. Nun heißt es unter der Woche wieder fleißig trainieren, denn schon am Samstag kommt der nächste Aufstiegsaspirant aus St. Lorenzen ins Mühlwaderstadion. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung beim ersten Heimspiel der Rückrunde.

 

3. Amateurliga - Pokal 3. Runde - 10.03.2018 - Hinspiel Burgstall - Mühlwald (1-1)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plankensteiner Stefan (später Steiner

Markus), Oberlechner Martin (später von Wenzl Benjamin), Oberhuber Simon, Volgger Mario (später Mittermair Jonas), Maurer Mathias, Mölgg Tobias (später Simonic Boris)

Am Samstag machte sich der unser Team auf den Weg nach Burgstall um sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel zu schaffen. Diese Reise nahmen wir zum Anlass im Bus einige Fans mitzunehmen, die später für tolle Stimmung sorgten. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr körperlich betontes Spiel, wobei sich die Mannschaften ebenbürtig waren, mit vielleicht etwas leichten Vorteile für unsere Mannschaft. Es ergaben sich aber kaum zwingende Torchancen auf beiden Seiten. Burgstall hatte in der ersten Halbzeit etwas Glück, als Martin vom Gegenspieler (als vermeintlich letzter Mann) gefoult wurde und NUR die gelbe Karte dafür sah. Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: bis zum gegnerischen Sechszehner wurde teilweise nicht schlecht gespielt aber dort war oft Endstation. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte Burgstall eine Flanke mit einer präzisen Direktabnahme verwerten und in Führung gehen. Unsere Mannschaft wechselte einige Male und man erspielte sich einige gute Abschlussmöglichkeiten, welche aber nicht verwertet werden konnten. Kurz vor Schluss dann der ersehnte Ausgleich: Maurer Matthias verwandelte den Elfmeter (nach Foulspiel an Boris Simonic) zum verdienten Ausgleich. Somit ist die Ausgangslage für das Rückspiel nicht schlecht. Das Rückspiel findet am Mittwoch 28.03.18 um 20:30 Uhr Abends statt. Danke der gegnerischen Mannschaft aus Burgstall, welche uns sehr nett empfangen hat und danke auch für die Nudeln nach dem Spiel. Auch unseren mitgereisten Fans ein großes DANKESCHÖN für die tolle Stimmung. Am Samstag beginnt dann die Meisterschaft gegen die Mannschaft aus Uttenheim, welche sich bereits für das Pokal-Halbfinale qualifiziert hat und ganz vorne in der Tabelle anzufinden ist. Anpfiff ist um 15:00 Uhr auf den Kunstrasenplatz in Mühlen in Taufers

3. Amateurliga - Pokal 2. Runde - 18.11.2017 - Rückspiel Kortsch - Mühlwald (0-2)

Aufstellung: Künig Kurt, Stolzlechner Christian, Plaickner Patrick, Ausserhofer Alexander, Ausserhofer Andreas, Plankensteiner Stefan (später Plankensteiner Christoph), Abfalterer Manuel (später von Wenzl Benjamin), Oberhuber Simon (später Volgger Mario), Maurer Matthias, Simonic Boris (später Mölgg Tobias), Mittermair Jonas (später Steiner Markus)
Bei strahlendem Sonnenschein und mit einem komfortablen Hinspielergebnis (3:0), machte sich der SSV Mühlwald am Samstag auf den Weg in den Vinschgau nach Kortsch. Diese lange Reise (166 km) nahmen wir zum Anlass, im Bus einige Fans mitzunehmen. So kam eine stattliche Gruppe von 50 Mühlwaldern zusammen, die später für tolle Stimmung sorgten. Doch nun zum Spiel: Coach Burchia forderte von seinen Buam, dass sie sich nicht auf dem Hinspielergebnis ausruhen und konzentriert an die Sache rangehen sollen. Gesagt getan. Von Beginn an dominierte Mühlwald das Spiel und wollte unbedingt den Sieg. Doch nach vorne ging nicht wirklich viel, einige Chancen kamen zu Stande, doch der Ball wollte nicht ins Netz. Mit zunehmender Spieldauer wurde Mühlwald in der Folge nervös und lies deshalb zwei, drei gute Chancen von Kortsch zu. Unser Team tat alles um einen Rückstand zu vermeiden und fing sich langsam wieder. In der 40. Minute war es aber dann so weit. Der Gegner spekulierte auf Abseits, Simon Oberhuber löste sich schön vom Bewacher und stand plötzlich mutterseelenallein im Strafraum. Etwas überrascht ob des ausbleibenden Abseitspfiff verwertet er den Ball aber zur verdienten Führung. Wenig später ein ähnliches Bild. Simon rackerte sich auf der rechten Seite durch und legte schön in den Strafraum vor die Linie, doch dieses Mal scheiterten die Stürmer. Diese Aktion von Simon hätte ein Tor verdient gehabt. Somit gingen wir mit der Führung in die Pause. Das Spiel war nun gelaufen, denn Kortsch hätte nun 5 Tore schiessen müssen um noch aufzusteigen. Diese Tatsache beflügelte unser Team förmlich, sie konnten nun befreit aufspielen und das tat man auch. Mühlwald liess den Ball schnell laufen, brachte Tempo ins Spiel und liess dem Gegner keine Chance mehr. Der kurz zuvor eingewechselte Plankensteiner Christoph sorgte in der 60. Minute für die Entscheidung. Möllg passte herrlich zu Plankensteiner und dieser besorgte entschlossen das 2:0. Mühlwald zieht somit erstmals in seiner Fussballgeschichte ins Viertelfinale des Pokals ein. Der Gegner dort wird Burgstall sein, die Spiele finden am 03. März und 10. März 2018 statt.
Ein Kompliment an die Mannschaft. Nach dem etwas verpatzten Verlauf der Hinrunde hat sich das Team nun gefangen. In den letzten 4 Spielen gab es ein Remis und 3 Siege. Dieser Aufwärtstrend lässt auf eine gute Rückrunde hoffen. Nun aber steht die verdiente Pause an. Danke auch an die mitgereisten Fans, es war ein toller Ausflug und ein schöner Abschluss der Hinrunde.

 

3. Amateurliga - 10. Meisterschaftsspiel - 11.11.2017 - Raas - Mühlwald (0-1)

Aufstellung: Knapp Ivan, Außerhofer Alexander, Plaickner Patrick, Stolzlechner Christian, Außerhofer Andreas, Steiner Markus, Maurer Matthias, Plankensteiner Stefan (später Oberlechner Martin), Von Wenzl Benjamin (später Plankensteiner Christof), Mittermair Jonas, Mölgg Tobias (später Simonic Boris)

Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft aus Raas. Nach dem Erfolgserlebnis gegen Percha hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. und kam auch gut ins Spiel. Immer wieder kam man über die Außenbahnen gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach einer schönen Aktion über mehrere Stationen wurde Tobias Mölgg vom gegnerischen Tormann regelwidrig vom Ball getrennt und Matthias Maurer schoss zum 1-0 via Elfmeter ein. Kurz Zeit später hatte Stefan Plankensteiner die 2-0 Führung auf dem Fuß, allerdings verfehlte er alleinstehend vor dem Tor knapp. Rass wurde in der ersten Halbzeit auch 2-3 mal gefährlich. Diese Chancen kamen alle durch Unkonzentriertheiten unserer Mannschaft zu Stande. In der zweiten Halbzeit versuchte Raas auf den Ausgleich zu drängen. Allerdings erspielte sich unsere Mannschaft die besseren Chancen, um die Führung zu erhöhen. Bei den Torchancen fehlte aber die nötige Präzision im Abschluss, der Torwart konnte parieren, oder der letzte Pass kam nicht an. Nach der 4-minütigen Nachspielzeit pfiff der gute Schiedsrichter die Partie ab und wir konnten den 2. Sieg in Folge einfahren. Am diesen Samstag geht es zum letzten Spiel für heuer, und zwar nach Kortsch um in die nächste Pokalrunde einzuziehen. Nach dem guten Hinspielergebnis (3-0 Heimsieg) gilt es allerdings unter der Woche nochmals gut und konzentriert zu trainieren, damit

wir nochmals all unsere Kräfte bündeln und einen positiven Abschluss der nicht ganz nach Wunsch verlaufenden Hinrunde erzielen.

  

3. Amateurliga - 9. Meisterschaftsspiel - 05.11.2017 - Mühlwald - Percha (3-2)

Aufstellung: Künig Kurt, Außerhofer Alexander, Plaickner Patrick, Stolzlechner Christian, Außerhofer Andreas, Oberhuber Simon, Maurer Matthias, Plankensteiner Stefan (später Plankensteiner Christof), Abfalterer Manuel (später Von Wenzl Benjamin), Mittermair Jonas (später Steiner Markus), Simonic Boris (später Mölgg Tobias)

Am Sonntag spielte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft aus Percha. Die gegnerische Mannschaft kam etwas besser ins Spiel und hatte die größeren Spielanteile. Allerdings konnte sich unsere Mannschaft nach den ersten 10-15 Minuten steigern und zog das Spielgeschehen an sich. Man kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor: so konnte der gegnerische Tormann einen gut getretenen Freistoß von Simon Oberhuber in größter Not entschärfen. Zudem fehlte bei zwei Pfostentreffern (1x ein Kopfball nach einem Eckstoß und 1x ein Weitschuss von Maurer Matthias) das nötige Glück um in Führung zu gehen. Aber auch Percha kam zu gefährlichen Aktionen in unserem Strafraum, welche aber glücklicherweise entschärft werden konnten. So ging es mit dem 0-0 in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel gleich wiederum ein Schock für unsere Mannschaft: nach einem Freistoß von ca. 25 Metern hüpfte unsere Mauer hoch und der gegnerische Spieler schoss den Ball unter der Mauer zum 1:0 ins Tor. Unsere Mannschaft kämpfte aber verbissen und kam 5 Minuten später durch einen schönen Weitschuss (Heber) von Manuel Abfalterer zum Ausgleich. Kurz drauf ein Freistoß für unsere Mannschaft, wo Oberhuber Simon dem Abwehrspieler entwischte und zum 2:1 einnetzte. Unsere Mannschaft blieb am Drücker und versuchte den Vorsprung nicht nur über die Zeit zu retten, sondern auszubauen. Und so kam es auch: der eingewechselte Markus Steiner verwertete einen schöne Kombination zwischen Stefan und Tobias trocken und sicher zum 3-1. Percha konnte kurz vor Schluss noch nach einem Foul im Sechzehner per Elfmeter auf 3-2 verkürzen. Nach einer 3-minütigen Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Speil ab und Mühlwald konnte endlich den ersehnten Heimsieg einfahren. Nach den verkorksten letzten Wochen endlich wieder einmal ein Erfolgserlebnis für die Mannschaft. Mit diesem positiven Ergebnis hoffen wir, auch beim nächsten Spiel am Samstag gegen Raas etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen und die Hinrunde halbwegs versöhnlich abzuschließen. Anpfiff ist um 15:00 in Raas. Nach diesem Spiel haben wir noch das Pokalrückspiel in Kortsch, wo wir mit unserer Fanunterstützung und dem positiven Ergebnis vom Hinspiel unbedingt weiterkommen wollen und deshalb einen Bus organisiert haben. 

 

3. Amateurliga - 8. Meisterschaftsspiel - 28.10.2017 - St.Georgen Amateure - Mühlwald (2-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, Außerhofer Alexander, Plaickner Patrick, Stolzlechner Christian, Außerhofer Andreas, Steiner Markus (später Abfalterer Manfred), Plankensteiner Stefan, Maurer Matthias, Abfalterer Manuel (später Von Wenzel Benjamin), Volgger Mario (später Mittermair Jonas), Simonic Boris (später Mölgg Tobias),

Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft aus St. Georgen. Unser Mannschaft begann druckvoll und war die ganze erste Hälfte über spielbestimmend mit einem Dutzend guter Torchancen. Durch einen Ballverlust der Hintermannschaft von St. Georgen konnte Stefan Plankensteiner den Ball erobern und Boris Simonic konnte zur 1:0 Führung einnetzen. Immer wieder kam unsere Mannschaft gefährlich vor das gegnerische Tor, aber beste Chancen konnten nicht in Tore verwandelt werden. Nach einem schönen Angriff über die linke Seite konnte Boris Simonic kurz vor der Pause nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Matthias Maurer gewohnt sicher. St. Georgen kam in der ersten Hälfte nicht einmal gefährlich vor unser Tor. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Mühlwald kontrollierte weiter das Spiel, aber immer wieder war ein gegnerisches Bein, Unvermögen oder eine zu komplizierte Spielweise der Grund, warum man das Ergebnis nicht erhöhen konnte. So kam es wie es meistens kommt, wenn man beste Torchancen nicht verwerten kann. Der gegnerische Stürmer Mutschlechner Bernd traf zweimal innerhalb 5 Minuten aus über 30 Metern mit 2 Distanzschüssen. Jeweils vor dem Tor macht unsere Mannschaft 2 dumme Abspielfehler bzw. Fehlpässe und war nicht aggressiv genug um die Gegentreffer zu vermeiden. Nach diesem Schock versuchte unsere Mannschaft nochmal alles nach Vorne zu werfen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. So konnten wir nur mit einem mickrigen Punkt die Heimreise antreten. Am Sonntag ist Percha zu Gast im Mühlwalder Waldstadion und wir wollen endlich die ersten Punkte vor heimischen Publikum einfahren.

 

Freizeit - 8. Meisterschaftsspiel - 27.10.2017 - Mühlwald FZ - Villnöss/Teis FZ (1-0)

Am letzten Spieltag der Hinrunde trafen wir auf Teis/Villnöss. Der Gegner war nur mit neun Mann angereist und so war für unsere Mannschaft schon vor Beginn der Partie klar, dass hier nur ein Sieg zählte! Aber das Spiel war alles andere als einfach für unser Team, da sich der Gegner nur hinten rein stellte und auf Konter lauerte! Zwar kam man zu guten Chancen doch in Hälfte eins wurde keine verwandelt. So ging man mit dem torlosen 0-0 in die Halbzeit! In der zweiten Hälfte  dasselbe Bild. Gute Chancen wurden nicht genutzt, sodass man bis in die 80. Minute warten musste, als Marco Catanzeriti doch noch zum erlösenden 1-0 traf. Dies war auch das Endergebnis und wir konnten die rote Laterne zur Winterpause noch an Rein abgeben!

 

Freizeit - 7. Meisterschaftsspiel - 21.10.2017 - Rein - Mühlwald FZ (3-1)

Im Derby gegen Rein gehörte die erste Viertelstunde klar dem Gegner mit ein paar Halbchancen und mehr Ballbesitz. Dennoch war es unser Team, das die Führung durch Niederbrunner Michael erzielte. In der Folge ging es hin und her mit Chancen für beide Teams, wobei uns zweimal kein Elfmeter zugesprochen wurde und zweimal Abseits abgepfiffen wurden, die keine waren. Hätte der Unparteiische ein paar mal zu unseren Gunsten entschieden, hätten wir zu diesen Zeitpunkt höher fuhren müssen. Kurz vor der Pause der Schock, als Rein den Ausgleich erzielte. Mit dem 1-1 gings in die Pause. In der zweiten Halbzeit war es wieder das Reiner Team, das besser aus der Kabine kam. Jedoch stand wieder der Schiedsrichter im Mittelpunkt, als er einen Freistoß für Rein pfiff, den niemand verstehen konnte. Aus diesen Freistoß heraus gelang Rein die Führung. Nach der Führung hatte unser Team noch ein paar Chancen, wobei aber wieder vom Schiedsrichter zweimal auf Abseits entschieden wurde, wieder zu Unrecht. In der Folge kam auch Rein zu einigen guten Konterchancen, da unser Team auf den Ausgleich drängte. So fiel zehn Minuten vor Schluss die Entscheidung, als Rein das 3-1 erzielen konnte. Sicher ist der Sieg nicht unverdient, da Rein mehr Spielanteile und Chancen hatte. Durch eine besseres SR-Leistung wäre aber für uns sicher mindestens ein Punkt drin gewesen!

 

3. Amateurliga - 7. Meisterschaftsspiel - 21.10.2017 - Niederdorf - Mühlwald (2-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Außerhofer Alexander, Plaickner Patrick, Stolzlechner Christian; Steiner Markus (später Abfalterer Manfred), Plankensteiner Stefan (später Mölgg Tobias), Maurer Matthias, Abfalterer Manuel, Von Wenzl Benjamin (später Volgger Mario), Simonic Boris, Oberhuber Simon

Am Samstag spielte unser Team gegen die Mannschaft aus Niederdorf. Nach der dürftigen Leistung gegen Prettau war eine Leistungssteigerung zu sehen, allerdings konnten wir wiederum keine Punkte mit nach Mühlwald nehmen. Nach einem zerfahrenen Beginn hatte unsere Mannschaft 2-3 gute Einschussmöglichkeiten. Aber momentan ist einfach der Wurm drinnen, dass der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor will. Und so ging Niederdorf nach einem Eckball nach einem Klärungsversuch mit einem strammen Schuss außerhalb des Strafraums in Führung. Nach der Pause dasselbe Bild: unsere Mannschaft drückte

auf den Ausgleich und fand 4-5 klare Einschussmöglichkeiten vor, welche allerdings alle nicht genützt wurden. Zum allen Überfluss erhielt Simon Oberhuber auch

noch die gelb-rote Karte und so konnte Niederdorf kurz vor Schluss einen Konter zum 2-0 abschließen. Es ist momentan wie verhext aber wir können momentan beste Torchancen nicht in Tore ummünzen und so kann man dann leider auch keine Punkte ergattern. Am Samstag gastiert dann unsere Mannschaft beim Tabelennachbarn aus St. Georgen und man wird versuchen, den negativen Trend zu stoppen. Auf diesem Wege möchten wir uns bei den treuen Fans bedanken, welche immer zahlreich auch zu den Auswärtsspielen mitfahren.

 

U10 - 7. Meisterschaftsspiel - 21.10.2017 - Bruneck grün - Mühlwald (2-4)

Zum Abschluss der Herbstrunde konnte die U10 gegen Bruneck grün erneut einen Sieg feiern. Nach sehr verhaltenem Beginn und 1-0 Rückstand konnte Manuel Steiner kurz vor der Pause zum 1-1 ausgleichen . In der 2. Halbzeit legten die Jungs dann einen Gang zu und konnten das Spiel am Ende mit 4:2 gewinnen! Die

weiteren Treffer erzielten Phillip Oberparleiter (2) und Martin Schneider. Kurz vor Schluss konnte Jonas Prenn noch einen 7-Meter halten!

Unsere Mannschaft beendet die Hinrunde somit auf dem tollen 5. Platz und wird im Frühjahr wohl in der 3. Leistungsklasse eingeteilt werden!

 

3. Amateurliga - 6. Meisterschaftsspiel - 15.10.2017 - Mühlwald - Prettau (1-2) 

Aufstellung: Künig Kurt, Stolzlechner Christian, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander, Außerhofer Andreas, Steiner Markus (später Simonic Boris), Oberhuber Simon, Von Wenzl Benjamin (später Mittermair Jonas), Plankensteiner Stefan (später Oberlechner Martin), Maurer Matthias, Volgger Mario (später Abfalterer Manfred)

Nach dem guten Spiel und positiven Ergebnis gegen Tabellenführer Wiesen hatte man sich im Heimspiel gegen Prettau viel vorgenommen. Allerdings konnte man von Anfang an sehen, dass Prettau körperlich präsenter war als unser Team. Dementsprechend ging Prettau nach einem schönen Distanzschuss in Führung, welche wir Mitte der ersten Hälfte mit einem herrlichen Weitschusstor durch Stolzlechner Christian ausgleichen konnten. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel in der ersten Halbzeit mit Chancen, und Lattentreffern auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel mehr und mehr. Gleich nach Wiederanpfiff hatte Steiner Markus eine gute Torchance, welche allerdings ungenützt blieb. In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin und es kam kein richtiger Spielfluss zustande. Mühlwald fand fast keine Mittel um wirklich zwingend vor das Tor zu kommen. Allerdings hätte man bei einigen strittigen Situationen im Strafraum Pech, denn unter anderen wurde ein klares Foulspiel vom gegnerischen Torwart vom Schiedsrichter nicht geahndet. Zudem erhielt Andreas Außerhofer 10 Minuten vor dem Ende die gelb-rote Karte nach Meckern und Foulspiel. So kam es wie es kommen musste. Nach einem Fehler unserer Mannschaft konnte der gegnerische Stürmer unseren Torwart umkurven und den Ball ins Tor schieben, es lief die Schlussminute. Es ist unerklärlich, warum unsere Mannschaft heuer so unkonstante Leistungen bringt. Vor allem zu Hause haben wir heuer mit Ausnahme der Pokalspiele noch gar nichts zustande bringen können. Nun müssen die Spieler noch mehr zusammenrücken und alle zusammen versuchen, im nächsten Spiel gegen Niederdorf ein positives Ergebnis zu erzielen.

 

Freizeit - 6. Meisterschaftsspiel - 13.10.2017 - Mühlwald FZ - SPG Gsies FZ (0-6)

Am Freitagabend empfingen wir die Freizeitmannschaft aus Gsies. Der Gegner legte gut los und wir gerieten schon früh in Rückstand. Von unserer Mannschaft war kaum was zu sehen und so spielte nur der Gegner. Zur Halbzeit lag Gsies schon mit 5-0 in Führung. In der zweiten Hälfte ging es ein wenig besser und wir mussten wenigstens nur noch einen Gegentreffer hinnehmen. Jetzt heißt es am nächsten Samstag gegen Rein voll anzugreifen und in Mühlen die drei Punkte einzufahren!

 

U10 - 6. Meisterschaftsspiel - 14.10.2017 - Mühlwald - Teldra Jugend schwarz/weiß (3-1)

Beim letzten Heimspiel der Hinrunde konnte unsere U10 einen etwas glücklichen 3-1 Sieg feiern. Die Tore erzielten Philipp Oberparleiter und Manuel Steiner (2). Erwähnenswert auch die starke Leistung unseres Tormanns Jonas Prenn!

 

Freizeit - 5. Meisterschaftsspiel - 07.10.2017 - Hochpustertal FZ - Mühlwald FZ (3-0)

Am Samstagabend traf unsere Freizeitmannschaft in Innichen auf den Vorjahresmeister Hochpustertal. Hochmotiviert vom Sieg vom vorherigen Spieltag ging unsere Mannschaft ins Spiel, doch wir taten uns schwer gegen den starken Gegner der in der ersten Hälfte teilweise mit vier Stürmern agierte. Mit der ersten guten Chance ging der Gegner durch einen Kopfball in Führung. In der folge konnte unser Team zwar gut dagegen halten, doch Torchancen gab es wenige für unsere Mannschaft. Noch vor der Pause gelang Hochpustertal das 2-0. Nach der Pause spielte weiter nur der Gegner und wir mussten nach einer Viertelstunde den dritten Gegentreffer hinnehmen.In der Folge wechselten beide Mannschaften viel durch und es kam auf beiden Seiten zu keiner richtig guten Chance mehr, sodass es beim 3-0 Entstand blieb.

 

3. Amateurliga - 5. Meisterschaftsspiel - 07.10.2017 - Wiesen - Mühlwald (2-2) 

Aufstellung: Künig Kurt, Stolzlechner Christian, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander (später Abfalterer Manfred), Außerhofer Andreas, Steiner Markus, Oberhuber Simon, Abfalterer Manuel (später Von Wenzl Benjamin), Plankensteiner Stefan, Simonic Boris, Maurer Matthias

Am Samstag war der SSV zu Gast im Wipptal beim Tabellenführer Wiesen. Coach Burchia forderte von den Jungs ein geschlossenes und diszipliniertes Auftreten, gesagt getan. Mühlwald spielte von Beginn an ein aggressives Pressing. Die Außenbahnen, besetzt mit Abfalterer Manuel und Plankensteiner Stefan, sowie die Stürmer Maurer Matthias und Simonic Boris sorgten für mächtig Unruhe in der Wiesner Hintermannschaft. Nach 5 Minuten entwischte Maurer seinem Gegenspieler, zog aus sehr spitzen Winkel einfach mal ab, der wäre vorbei gegangen, aber Manuel Abfalterer stand goldrichtig und netzte ein. Sein erstes Tor für den SSV!! Mühlwald spielte Wiesen in der Anfangsphase förmlich an die Wand. In einer weiteren Aktion war Matthias Maurer bereits durch, doch der Torwart senste ihn um. Klare Sache Elfmeter. Hier wäre zumindest eine gelbe für den Torwart fällig gewesen, manche Schiris zeigen bei solchen Aktionen auch rot. Matthias Maurer verwandelte gewohnt sicher und so stand es nach 10 Minuten 2:0. Nach 20 Minuten dann ein Schockmoment. Kapitän Alexander Außerhofer setzte zum Sprint an und zog sich eine Muskelverletzung zu. Er zeigte sofort an, dass es nicht mehr weiter geht. Doch da die einzigen beiden Alternativen, Jakob Oberhuber und Alexander Obergasteiger ebenfalls verletzt waren, musste der Capitano auf die Zähne beißen. Mühlwald wurde dann etwas nervös und gewann die Kopfballduelle sowie sie die zweiten Bälle nicht mehr. Somit kam Wiesen zu mehreren Chancen. Ein Lattentreffer und einige Glanzparaden vom stark spielenden Künig Kurt verhinderten den Anschlusstreffer vor der Pause. Danach sofort der Schock, praktisch mit Wiederanpfiff fiel der Anschlusstreffer. Wiesen drängte nun auf den Ausgleich. Das einzige was ihnen einfiel, immer wieder lange Bälle nach links vorne. Doch genau das war es, was uns immer wieder in Bedrängnis brachte. Bei Mühlwald ging momentan gar nichts mehr. Nachdem Wiesen einige guten Chancen versemmelte, fing sich der SSV wieder langsam und konnte eine Schlussoffensive starten. Etwa 10 Minuten vor Schluss der erhoffte Konter. Stefan Plankensteiner zog einsam und allein auf den gegnerischen Tor zu, jeder von uns, wahrscheinlich auch der Gegner, sah den Ball schon im Netz zappeln. Aber Stefan hämmerte den Ball in den Wiesner Nachthimmel.. Ja und weil es dann so kam wie es kommen musste fiel in der Anschlussaktion noch der Ausgleich. Schade für den verschenkten Sieg, aber ein Punkt ist besser als keiner. Nach den Kritiken, die unsere Mannschaft in den letzten Wochen einstecken musste, muss man nun eindeutig ein großes Lob aussprechen für diese tolle Leistung. Bereits im Pokalspiel gegen Kortsch zeigte die Burchia-Truppe was sie kann. So macht es wirklich Spaß, dem SSV Mühlwald zuzusehen. Kompliment Männer, tolle Reaktion. Xavo, Tobi, Jakob, Hoade euch eine gute und schnelle Besserung. 

 

U10 - 5. Meisterschaftsspiel - 07.10.2017 - Taufers I - Mühlwald (7-1)

Gegen die U10 Mannschaft Taufers I setzte es eine klare Niederlage. Die erste Halbzeit spielten wir noch halbwegs gut mit und konnten auch den 1:1 Ausgleichstreffer durch Manuel Steiner erzielen ! Zur Pause ging es mit einem 2:1 für Taufers. In der zweiten Halbzeit verloren wir dann völlig die Orientierung und so endete das Spiel mit einer herben 1-7 Niederlage.

 

U10 - 4. Meisterschaftsspiel - 29.09.2017 - Mühlwald - Mareo (1-1)

Erneut eine starke Leistung zeigte die U10 beim Heimspiel gegen Mareo . Alle Spieler, besonders auch die jüngeren zeigten eine starke Leistung. Das 1:0 erzielte Phillip Oberparleiter nach perfektem Doppelpass mit Martin Schneider. Gleich im Anschluss dann mussten wir jedoch den Ausgleichstreffer hinnehmen. So endete das Spiel dann auch mit einem Leistungsgerechten 1-1.

 

Freizeit - 4. Meisterschaftsspiel - 29.09.2017 - Mühlwald FZ - Plose FZ (2-1)

Am Freitagabend empfing unser Team die Mannschaft von Plose. Hochmotiviert startete unsere Mannschaft ins Spiel und uns gelang durch Fabian Oberhöller die Führung. Wie schon oft in den Spielen zuvor hielt diese aber nicht lange. Nur zwei Minuten später gelang Plose durch einen Weitschuss das 1:1. Unsere Mannschaft spielte aber weiter gut nach vorne und konnte in der 26.Minute das 2:1 durch Benjamin Ausserhofer das 2:1 erzielen. .In der zweiten Hälfte gab es viele harte Zweikämpfe mit vielen gelben und zwei roten Karten für den Gegner, sowie eine für unseren Kapitän Simon Steiner. Für die Entscheidung für unsere Mannschaft hätte Marco Catanzeriti sorgen können, doch seinen Elfmeter konnte der gegnerische Torwart halten. Aber auch so konnte unsere Mannschaft die Führung über die Zeit bringen und holte die ersten drei Punkte in dieser Saison!

 

3. Amateurliga - 5. Spieltag - 01.10.2017 - Mühlwald war spielfrei

 

3. Amateurliga - Pokal 2. Runde - 27.09.2017 - Hinspiel Mühlwald - Kortsch (3-0)

Aufstellung: Künig Kurt, Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Abfalterer Manuel, Stolzlechner Christian, Volgger Mario (später Abfalterer Manfred), Plankensteiner Stefan (später Plankensteiner Christoph), Außerhofer Andreas, Von Wenzel Benjamin (später Plaickner Patrick), Steiner Markus (später Simonic Boris), Mittermair Jonas (später Maurer Matthias)

Am Mittwochabend absolvierte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft aus Kortsch ihr Pokalhinspiel. Unsere Mannschaft hatte sich viel vor genommen und wollte sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeiten. Nach einem kurzen Abtasten versuchte unsere Mannschaft das Spiel an sich zu reißen und kam zu einigen guten Aktionen. Allerdings fehlte im Abschluss die nötige Präzision oder der letzte Pass kam nicht an. Auch Kortsch kam immer wieder vor unser Tor aber, aber Künig war stets sicher am Posten. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel agierte unsere Mannschaft zielstrebiger und kam immer wieder durch schön vorgetragene Ballstafetten vor das gegnerische Tor. Schließlich erlöste uns der eingewechselte Simonic mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck. Kurz darauf konnte unsere Mannschaft wieder jubeln, denn einen Freistoß von Alexander Außerhofer lenkte die Mauer etwas ab, sodass der Ball unter der Mauer ins Tor ging. Bei einen weiteren Freistoß von Matthias hatte dieser Pech, denn der wuchtige Schuss krachte auf die Kreuzlatte. Keiner im Stadion wusste genau, ob der Ball nun vor oder hinter der Linie wieder aufprallte. Der souverän agierende Schiedsrichter Mölgg entschied jedenfalls auf kein Tor. Schlussendlich konnte sich auch noch Andreas Außerhofer in die Torjägerliste eintragen, als er ein schönes Zuspiel mit einem präzisen Schuss aus 20 Metern im Tor versenkte. Danach war Schluss. Unsere Mannschaft zeigte eine solide Leistung und vor allem in der zweiten Halbzeit blitzte ab und zu das Potential der Mannschaft auf. Allerdings gibt es sicherlich noch eine Menge zu verbessern. Am Wochenende hat unsere Mannschaft spielfrei und einige unserer angeschlagenen Spieler können ihre Beschwerden ein wenig auskurieren. Nächste Woche heißt es wieder Vollgas im Training geben, sodass wir dem starken nächsten Gegner aus Wiesen Paroli bieten können.

 

3. Amateurliga - 4. Meisterschaftsspiel - 23.09.2017 - SG Wipptal - Mühlwald (1-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plaickner Patrick, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manfred (später Volgger Mario), Plankensteiner Stefan (später Mittermair Jonas), Maurer Matthias, Von Wenzel Benjamin (später Abfalterer Manuel), Steiner Markus (später Simonic Boris), Oberhuber Simon
Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft SG Wipptal. Unsere Mannschaft hatte sich viel vor genommen und wollte endlich die ersten 3 Punkte in der heurigen Saison einfahren. Von Beginn an versuchte unsere Mannschaft mit viel Kampfgeist und Entschlossenheit ins Spiel zu kommen. Allerdings hielt Wipptal dagegen, immer wieder wurde sehr hart gegen unsere Mannschaft zu Werke gegangen. Unsere Mannschaft hatte etwas mehr vom Spiel und kam immer wieder gefährlich vor das Tor, allerdings fehlte die letzte Konsequenz beim Abschluss. Zudem hatte unsere Mannschaft Pech, als Maurer Matthias im Sechzehner regelwidrig zu Fall gebracht wurde und der Elfmeterpfiff ausblieb. Nach einem Freistoß kam Oberhuber Simon im Sechzehner an den Ball und wurde hierbei gefoult. Den entsprechenden Elfmeter verwandelte Matthias souverän. Die Freude währte aber nur kurz, denn nach einem Freistoß auf der anderen Seite konnte unser Tormann diesen nur auf die Latte lenken und Jakob Oberhuber manövrierte den Ball vor dem heranstürmenden Gegenspieler ins eigene Tor. In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft ihre Offensivbemühungen wieder zu erhöhen. Es ergaben sich einige schöne Spielzüge, allerdings geriet der letzte entscheidende Pass zu ungenau. Mitte der zweiten Halbzeit, nach einem Getümmel im Strafraum, wurde Simon wiederum regelwidrig vom Ball getrennt. Wiederum konnte uns Matthias in Führung bringen. Zudem erhielt ein Gegenspieler die gelb-rote Karte. Wipptal versuchte nochmals alles, um einen Treffer zu erzielen. Bei einem Pfostentreffer hatte unsere Mannschaft Glück. In den letzten 10 Minuten versäumte es unsere Mannschaft, den Deckel draufzutun, da einige gute Torchancen nicht in ein Tor verwandelt wurden. Nach einer 4-minütigen Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab. Nun gilt es an dieser Leistung aufzubauen und noch eine "Schippe" draufzulegen, da am Mittwoch das Hinspiel im Pokal gegen die Mannschaft aus Kortsch ansteht. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr. Wir hoffen natürlich auf Unterstützung unserer Fans und wollen diese nach dem schwachen Start der heurigen Saison mit einem guten Ergebnis positiv stimmen.

 

Freizeit - 3. Meisterschaftsspiel - 22.09.2017 - Feldthurns FZ - Mühlwald FZ (5-1)

Gegen Feldthurns konnte unsere Mannschaft in Hälfte eins gut mithalten, geriet aber dennoch in der 13 .Minute in Rückstand! Unser Team gab sich aber nicht auf und Simon Steiner gelang ein herrlicher Weitschusstreffer zum 1:1. Feldthurns hatte in der ersten Hälfte noch eine weitere gute Chance durch einen Freistoß, den aber unser Torwart gut parierte! Unser Team selbst  hätte kurz vor der Pause in Führung gehen können, doch Fabian Oberhöller war zu sehr überrascht als der Torwart einen schon gehaltenen Ball wieder los ließ. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann gleich 3 Wechsel beim Gegner und diese machten sich sofort bemerkbar. Auf einmal spielte nur noch Feldthurns und ihnen gelang nach 15 Minuten ein Doppelschlag. Von da an gab sich unser Team auf und es gab kaum noch  Gegenwehr, sodass am Ende das Ergebnis 5:1 für Feldthurns lautete. Jetzt heißt es den Blick nach vorne richten und im Heimspiel gegen Plose Punkte einfahren!

 

U10 - 3. Meisterschaftsspiel - 21.09.2017 - Stegen - Mühlwald (8-3)

Beim 1. Auswärtsspiel der heurigen Saison musste unsere Mannschaft eine klare Niederlage gegen einen Übermächtigen Gegner hinnehmen. Bereits nach 5 Minuten stand es 4:0 für Stegen! Danach konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten , und verloren am Ende mit 3:8 . Die Tore erzielten Manuel Steiner (2) und Phillip Oberparleiter. Natürlich war der vorangegangene Herbstausflug der Kinder nicht gerade förderlich für ein besseres Spiel,, merkte man den Kindern die Müdigkeit doch ziemlich an!

 

Freizeit - 2. Meisterschaftsspiel - 16.09.2017 - Mühlwald FZ - Rasen/Antholz FZ (2-3)

Im ersten Heimspiel der Saison traf unsere Mannschaft auf den heurigen Meisterschaftsfavoriten Rasen/Antholz. Unser Team begann stark und ging aggressiv in die Zweikämpfe und konnte durch Simon Steiner in Führung gehen. Leider hielt die Führung nur 5 Minuten und wir kassierten das 1:1. In der 35. Minute war es wieder unser Team, das durch ein Freistoßstor von Stefan Mittermair in Führung ging! Wenige Minuten später war es der Gegner, der ebenfalls einen Freistoß direkt verwandelte. Nach der Pause gab es auf beiden Seiten keine nennenswerte Chancen mehr bis in die 75. Minute, wo unsere Spieler nicht energisch genug zum Gegenspieler ging und dieser von der Strafraumgrenze zum 2:3 einschießen konnte! Leider kam von unseren Team keine Antwort mehr auf den Rückstand, sodass es wie schon im ersten Spiel einen 2:3 Sieg für den Gegner gab!

  

3. Amateurliga - 3. Meisterschaftsspiel - 17.09.2017 - Mühlwald - Terenten (0-3)

Aufstellung: Knapp Ivan; Außerhofer Alexander, Oberhuber Jakob, Plaickner Patrick, Abfalterer Manuel (später Stolzlechner Christian), Außerhofer Andreas, Simunic Boris (später Maurer Matthias), Von Wenzl Benjamin (später Abfalterer Manfred), Steiner Markus (später Plankensteiner Stefan), Oberhuber Simon, Mittermair Jonas (später Volgger Mario)

Ein Spiel das in die Kategorie abhacken und vergessen gehört, bekamen die 205 Zuschauer im Waldstadion gegen Terenten zu sehen. Mühlwald wurde gleich in der 6. Minute geschockt, der Schiri zeigte auf den Punkt (berechtigt), Der Strafstoss wurde eiskalt verwandelt, obwohl Knapp Ivan noch dran war. Danach spielte Mühlwald beherzt auf. Es kam zu einigen schönen Ballstafetten und auch einige Chancen waren dabei, die grösste davon vergab Mittermair Jonas alleinstehend vor dem gegnerischen Torwart. Die Angriffsoffensive dauerte aber nicht mehr als 20 Minute. Danach entschloss sich die Mannschaft aus keinem ersichtlichen Grund, das Kämpfen einzustellen. Nix ging mehr, jeder Zweikampf ging verloren, wenn er überhaupt gesucht wurde. So kam es wie es kommen musste. Nach einem harmlosen Angriff bekam Plankensteiner Stefan im Strafraum aus 2 Metern Entfernung den Ball an die Hand geschossen und wieder gab es Elfmeter Auch dieser wurde klar verwandelt Mühlwald zeigte weiterhin nichts bis wenig, Verlor man den Ball bei einem Zweikampf, blieben unsere Herren stehen und diskutierten lieber mit dem Schiri, als sich den Ball zurückzuholen. Zwar brachte Terenten aus dem Spiel heraus auch nicht viel zustande, aber zumindest kämpften die Spieler und zeigten uns, was Ordnung und Disziplin auf dem Spielfeld ausmachen können. Kurz vor Ende der Partie bekam Terenten erneut einen Elfer zugesprochen, nachdem sich Außerhofer Alexander dumm anstellte und in einer harmlosen Situation einen Gegenspieler klar zu Fall brachte Diese Niederlage wäre klar vermeidbar gewesen , hätte man seine Leistung abgerufen. Denn die Mannschaft hat Potential, aber mit einer Mischung aus Gleichgültigkeit, Unkonzentriertheit und Lässigkeit,, ohne Lauf und ohne Kampf nützt das beste Potential wenig. Jeder Mühlwalder im Publikum ging gestern bitter enttäuscht und frustriert nach Hause Nach nun 3 Spielen mit einem mickrigen Punkt können wir den Anschluss an die Spitze abhacken und müssen uns ins Mittelfeld der Tabelle orientieren.

 

U10 - 2. Meisterschaftsspiel - 16.09.2017 - Mühlwald - Teldra Jugend (4-3)

Am 2. Spieltag gab es den ersten Sieg für unsere U-10! Trotz eines 2:0 Rückstandes nach 10 Minuten konnten wir das Spiel noch mit 4:3 gewinnen. Die Tore erzielten Schneider Martin, Steiner Manuel (2) und schließlich eine Minute vor Schluss Oberparleiter Philipp zum viel umjubelten Sieg !

  

3. Amateurliga - 2. Meisterschaftsspiel - 09.09.2017 - St. Lorenzen - Mühlwald (3-3) 

Aufstellung: Knapp Ivan; Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander (später Oberhuber Jakob), Plaickner Patrick, Abfalterer Manuel (später Volgger Mario), Außerhofer Andreas, Simunic Boris (später Mittermair Jonas), Maurer Matthias, Von Wenzl Benjamin, Steiner Markus, Oberhuber Simon

Im zweiten Meisterschaftsspiel musste unsere Mannschaft zum letztjährigen Absteiger und heurigem Titelaspiranten nach St. Lorenzen. Aber bereits nach 2 Minuten der erste Schock für unsere Mannschaft, als Herr Schiedsrichter Crepaz nach einem Kopfallduell zur großen Verwunderung auf den Elfmeterpunkt zeigte und Lorenzen diesen verwandeln konnte. Wenig später musste auch noch Obergasteiger Alexander verletzt ausgewechselt werden. Aber unsere Mannschaft bot in der ersten Halbezeit eine spielerisch gute Leistung und konnte den Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen. Das Spiel ging hin und her, mit Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause konnte Oberhuber Simon nach toller Kombination mit Maurer Mathias den verdienten Ausgleich erzielen. Mit diesen Ergebnis ging es in die Kabinen. Nach der Pause erhöhte St. Lorenzen anfangs den Druck. Nach einer Einzelaktion wurde Boris im Sechzehner gefoult. Den fälligen Strafstoß konnte Maurer Matthias souverän verwandeln. Nun drängte St. Lorenzen auf den Ausgleich. Dieser gelang auch durch einen schön getretenen Freistoß durch Volgger Bernd, bei dem unser Tormann keine Abwehrchance hatte. Das Spiel ging hin und her, mit leichten Feldvorteilen für den Gastgeber. Nach einem Freistoß konnte St. Lorenzen wiederum in Führung gehen. Allerdings wurde dabei ein Spieler von uns gefoult. Unsere Mannschaft war kurz geschockt aber bündelte nochmals all ihre Kräfte und versuchte zumindest einen Punkt mitzunehmen. In der Nachspielzeit erhielt unsere Mannschaft nach einem Gestochere im Sechszehner einen etwas schmeichelhaften Elfmeter, den wiederum Maurer Matthias eiskalt zum viel umjubelten 3-3 verwandelte. Kurz darauf pfiff der manchmal überforderte Schiedsrichte Crepaz das Spiel ab. Eine deutliche Leistungssteigerung zum ersten Spiel war ersichtlich. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Will man den Anschluss auf die vorderen Ränge nicht verlieren muss man am Sonntag beim Heimspiel gegen Terenten allerdings den ersten Sieg einfahren. Wir hoffen natürlich auf eine tolle Zuschauerkulisse und die Unterstützung vom Publikum.

 

U10 - 1. Meisterschaftsspiel - 09.09.2017 - Mühlwald - St. Georgen (0-2)

Eine gute Leistung zeigte die U10 beim ersten Meisterschaftsspiel gegen St. Georgen. Etwas unglücklich wurde das Spiel mit 0-2 verloren!

 

Freizeit - 2. Meisterschaftsrunde - 09.09.2017 - Mühlwald FZ  war spielfrei

 

Freizeit - 1. Meisterschaftsspiel - 02.09.2017 - Latzfons Verdings FZ - Mühlwald FZ (3-2)

Leider gab es für unsere Freizeitmannschaft am 1. Spieltag der neuen Saison eine Niederlage. Unser Team kam in den Anfangsminuten nicht richtig ins Spiel, sodass der Gegner mehr Spielanteile hatte. Vor allem im Mittelfeld hatte unser Team Probleme bei einigen schnellen Spielzügen und Kontern, sodass wir nach 30 Minuten mit 0:3 in Rückstand gerieten. Kurz vor der Pause gelang unseren Team der Anschlusstreffer zum 1:3 durch ein Elfmetertor von Marco Catanzeriti. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel kam unser Team besser aus der Kabine und konnte ein paar Torchancen herausspielen. Vom Gegner kam in Hälfte zwei nicht mehr viel, sodass nur noch unser Team spielte. In der 78. Minute gelang uns auch noch der Treffer zum 2:3 durch ein Freistoßtor von Stefan Mittermair. Bei diesem Stand blieb es auch, wobei unser Team auch klar mit einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt wurde! Schade aber auf die Leistung von Hälfte zwei lässt sich aufbauen und mit diesem Willen und dieser Einstellung sind sicher ein paar Punkte in dieser Saison drin! 

 

3. Amateurliga - 1. Meisterschaftsspiel - 03.09.2017 - Mühlwald - Uttenheim (1-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, Plaickner Patrick, Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander (später Steiner Markus), Stolzlechner Christian (später Oberhuber Jakob), Außerhofer Andreas, Oberlechner Martin (später Mittermair Jonas), Oberhuber Simon, Maurer Matthias, Simunic Boris (später Mülgg Tobias, später Abfalterer Manfred), Plankensteiner Stefan

Wie schon in der Vorsaison beginnt die Meisterschaft für den SSV Mühlwald mit einem Heimspiel gegen Uttenheim. Und wieder setzte es eine Niederlage. Aber der Reihe nach. Mühlwald begann stark und entschlossen. Nach etwa zehn Minuten die erste Chance, Plankensteiner schickte Maurer auf die Reise doch der gegnerische Torwart kam ihm zuvor. In der 16. Minute dann der Schock. Die Abwehr leistete sich einen Totalausfall, somit ging Uttenheim in Führung. Diesen Rückstand verkraftete das Burchia-Team alles andere als gut. Kurz darauf wider ein Schnitzer in der Abwehr, Obergasteiger versuchte zu klären, der Ball landete hauchdünn neben dem eigenen Tor. Uttenheim drückte permanent und lies Mühlwald keine Chance. In der 36 Minute stand Mühlwald bei einem Freistoss von Uttenheim viel zu tief, daraus entstand dann auch das 2:0. In der Pause gab es dann eine ordentliche Standpauke vom Coach. Dieser stellte auf 3-5-2 um, Mühlwald war jetz stärker. Bereits in der 4. Minute wieder eine Chance für Maurer, dieser konnte aber nicht verwerten. Kurz darauf eine weitere dicke Chance und zudem ein Lattenschuss von Uttenheim. Glück gehabt. Nach 15 Minuten dann der ersehnte Anschlusstreffer durch Steiner. Mühlwald drängte auf den Ausgleich, mehrere gute Chancen kamen heraus, aber der Ball wollte nicht in Tor. Kurz vor Schluss hatte Tobi Mölgg den Ausgleich auf dem Fuss, doch bei der Ballannahme zog er sich einen Muskelriss zu, sodass er den Angriff nicht zu Ende spielen konnte. Somit war die Niederlage besiegelt. Fazit: Mühlwald verpennte die erste Halbzeit komplett und schaufelte sich das eigene Grab. Für die Leistung der 2. Halbzeit kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen, man hat gesehen, dass mit Kampf und Zusammenhalt viel gehen kann. Trotzdem sollte man die Heimspiele dann doch gewinnen, oder zumindest einen Punkt holen. Da ist noch viel Luft nach oben. Am Samstag gehts nach St. Lorenzen, die ebenfalls das erste Spiel verloren haben, obwohl sie gegen Niederdorf drückend überlegen waren. Somit hoffen wir da auf eine ordentliche Reaktion.

 

3. Amateurliga - Pokal 1. Runde - 26.08.2017 - Rückspiel Jenesien - Mühlwald (3-3)

Aufstellung: Künig Kurt, Außerhofer Alexander, Obergasteiger Alexander, Stolzlechner Christian, Abfalterer Manuel (später Plaickner Patrick), Außerhofer Andreas, Oberlechner Martin (später Mittermair Jonas), Oberhuber Simon, Mölgg Tobias (später Von Wenzl Benjamin); Maurer Matthias, Simunic Boris (später Steiner Markus)

Im Rückspiel gegen Jenesien musste unsere Mannschaft eine 1-0 Führung vom Hinspiel verteidigen! Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und bereits nach einigen Minuten erhielten wir eine gerechtfertigten Elfmeter, den allerdings Maurer Matthias nicht im Tor unterbringen konnte. 10 Minuten später erzielten wir aber die 1-0 Führung, nachdem ein Abwehrspieler von Jenesien eine Flanke ins eigene Tor beförderte. Allerdings konnte Jenesien kurze Zeit später ausgleichen und 5 Minuten später durch einen satten Weitschuss von 25 Minuten sogar in Führung gehen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel mit einem Chancenplus für die Heimmannschaft, allerdings konnten wir eine schöne Aktion zum 2-2 durch Oberlechner Martin verwerten. So ging es in die Halbzeitpause. Aber nur 10 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, dann konnte Jenesien nach einem Durcheinander in unserer Hintermannschaft auf 3-2 erhöhen. Zu allem Überfluss

erhielt unser Vizekapitän Oberhuber Simon kurz darauf auch noch ungerechtfertigt die gelb-rote Karte und man musste in Unterzahl weiterspielen. Jenesien versuchte alles, aber unsere Mannschaft zeigte einen tollen Kampfgeist und war durch einige Konter brandgefährlich. Einen dieser Konter konnte Von Wenzl Benjamin zum 3-3 und zur Entscheidung nützen. Seit langer Zeit wieder einmal ein Aufstieg des SSV in die 2. Pokalrunde. Nach dem Spiel wurde mit den Spielern von Jenesien noch ein wenig gefeiert. Auf diesen Weg bedanken wir uns bei Jenesien für die Gastfreundschaft und wünschen auf diesen Weg alles Gute und viel Glück für die heurige Meisterschaft.

 

3. Amateurliga - Pokal 1. Runde - 19.08.2017 - Hinspiel Mühlwald - Jenesien (1-0)

Am Samstag fand mit dem Pokalhinspiel die offizielle Saisoneröffnung für den SSV Mühlwald statt. Zu Gast war die Mannschaft aus Jenesien. Mühlwald begann entschlossen und versuchte den Gegner sofort unter Druck zu setzen. Leider gelang das nicht wie gewünscht. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Mühlwald leichte Vorteile hatte. Sehr stark zeigte sich der Rückkehrer Matthias Maurer hinter den Spitzen, kein Ballverlust in der ersten Halbzeit und er versorgte unsere Stürmer einige male mit tollen Pässen. Leider konnte die Mannschaft die Chancen lange nicht nützen. Erst kurz vor der Pause konnte Boris Simonic mit einem Distanzschuss die ersehnte Führung erzielen. Nach Seitenwechsel ein anderes Bild. Jenesien zeigte sich aggressiver und drückte Mühlwald immer wieder hinten rein. Unser Team machte sich das Leben schwer, indem man immer wieder hohe Bälle spielte anstatt breit und flach zu spielen. So wurde das Mittelfeld oft überbrückt und der Gegner konnte postwendend immer wieder gefährliche Konter spielen. Nach einem Fehler von Keeper Knapp Ivan gab es indirekten Freistoß im Strafraum für Jenesien, doch Obergasteiger rettete auf der Linie. So blieb es beim knappen Sieg für Mühlwald. Men's of the Match, Alexander Obergasteiger, der ein starkes Spiel bot und Matthias Maurer. An dieser Stelle möchten wir auch dem Gegner Jenesien ein Lob aussprechen. Wir hatten es mit netten Kameraden zu tun, die sich nach dem Spiel unter die Mühlwalder mischten und bis zu später Stunde Party machten. So stellt man sich faire Gegner vor. Nächsten Samstag gehts dann zum Rückspiel nach Jenesien.