Spielberichte 2018/19 - SSV Mühlwald - gesponsert von


3. Amateurliga - Pokal 2. Runde - 10.11.2018 - Jenesien - Mühlwald (1-2)

Aufstellung: Knapp Ivan, ,Stolzlechner Christian, Oberhuber Jakob, Außerhofer Andreaas, Außerhofer Alexander, Testor Lukas, Gasser Manuel (später(Novovic Milutin), Rauchenbichler Andreas (später Plaickner Patrick), Maurer Matthias, Simonic Boris (später Oberhuber Simon)

Für unseren SSV gings am Samstag auf die Reise nach Jenesien zum 2. Pokalspiel.  Die Ausgangslage schien klar, Mühlwald liegt im C Kreis auf Platz 1, Jenesien im B Kreis auf dem vorletzten Platz. Coach Binanzer warnte ausdrücklich davor, hier überheblich aufzutreten und voll konzentriert ins Match zu gehen, zumal der Pokal eigene Gesetze hat. Die Platzverhältnisse ließen Erinnerungen an unseren alten Platz im Waldstadion aufkommen, womit Mühlwald am Anfang nicht so gut klar kam. Es dauerte eine Weile, bis sich der Herbstmeister auf die Platz einspielen konnte. Bis dahin war es ein zerfahrenes Spiel, Mühlwald wollte gleich das Heft in die Hand nehmen, Jenesien ließ dies nicht zu und unterbrach den Mühlwalder Spielfluss immer wieder mit schnellem und aggressivem Pressing. Nennenswerte Chancen kamen hüben wie drüben nicht zu Stande, Mühlwald schien etwas nervös und spielte zu viele hohe Bälle. Nach etwa 15 Minuten dann endlich eine schöne Aktion, der Ball erreichte von der rechten Seite Testor, dieser reagierte sofort und netzte eiskalt zum 1:0 ein. Nun war Mühlwald da. Nach einer halben Stunde hatte Maurer die Vorentscheidung auf dem Fuß. Nach einer schönen Ballstafette im Mittelfeld sah Testor wie sich Maurer frei lief, schickte ihm den Ball schön in den Lauf, Maurer lies den Torwart aussteigen, zog rechts vorbei und wollte es besonders schön machen, doch der Ball ging um Haaresbreite am Tor vorbei. Diesen Treffer muss er machen, oder sonst in die Mitte spielen, wo 2 Teamkollegen frei standen. Im Gegenzug gabs postwendend einen Lattentreffer von Jenesien, Glück gehabt, dass hier nicht der Ausgleichstreffer fiel. Mühlwald ließ aber nicht locker, erkämpfte sich Chance um Chance, nützte aber keine davon. Auch Jenesien kämpfte beherzt weiter. Nach einem unglücklichen Ballverlust von Gasser, gerade als dieser einen Konter einleiten wollte, reagierte Jenesien blitzschnell. Sie brachten unsere Abwehr und Torhüter Knapp arg in Bedrängnis, ein Ball von links prallte nach Knapps Abwehr Richtung Elferpunkt, der Gegner zog sofort ab, dies schien der Ausgleich zu sein. Doch dann kam von irgendwo her Außerhofer Andy geflogen, der den Ball noch von der Linie kratzte. Eine Wahnsinnstat von Andy, der an diesem Tag eine starke Leistung bot und viel vom Gegner einstecken musste. So gings in die Halbzeit, zu der man 5:0 vorne hätte sein können, aber auch 2:1 hinten. Also Vorsicht war geboten. Kleine Kuriosität am Rande. Bei einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart kegelte sich Gasser den kleinen rechten Finger aus. Doch nicht verzagen, Testor fragen. Unser Rettungssanitäter renkte ihm den Finger noch auf dem Platz wieder ein, Gasser spielte die Halbzeit zu Ende, lies sich aber dann zur Sicherheit auswechseln. Der zweite Durchgang begann gleich mit einem Schock. Mühlwald war noch nicht richtig auf dem Platz, passte bei einer Ecke nicht gut auf und schon fiel der Ausgleichstreffer. Mühlwald war nun nervös, versuchte es zu erzwingen. Immer wieder erspielte man sich gute Chancen, die alle ungenützt blieben, aber immer wieder leistete man sich auch kleine Patzer und Unachtsamkeiten, sodass Jenesien auch zu Chancen kam. Es dauerte eine halbe Stunde bis zur schönsten Aktion des Tages. Simonic eroberte im linken Mittelfeld den Ball, nach gekonnter Drehung zog er nach innen sah aber Maurer. Simonic schickte Maurer mit einem Traumpass auf die Reise, dieser fackelte diesmal nicht lange und schlenzte den Ball mit links ins lange Eck zur Führung. Eine Aktion wie aus dem Lehrbuch. Toll gemacht von beiden. Danach gab es das lang erwartete Comeback von Oberhuber Simon. Gleich beim ersten Ballkontakt hätte er den Sack zumachen können. Der Ball prallte Oberhuber nach Abwehr des gegnerischen Tormanns direkt vor den rechten Fuß, statt ordentlich draufzuhalten entschied sich Simon zu einem Schlenzer, darum konnte ein Gegner noch klären. Schade. So blieb es spannend bis zum Schluss. Die letzten 10 Minuten waren dann geprägt von zahlreichen Diskussionen mit Gegner und Schiri. Beide Seiten versuchten sich gegenseitig mit Worten zu provozieren, bis es einem Gegner dann zu viel wurde und er Testor aus dem nichts einfach zu Boden stieß. Dies hatte natürlich die rote Karte zur Folge. Wenig später pfiff, der Schiri ab, der das Spiel aber immer unter Kontrolle hatte und gut pfiff.  Fazit: Wenn Mühlwald sich aufs Spielen konzentriert hat, waren sie dem Gegner eindeutig überlegen. Man ließ sich aber immer wieder dazu hinreißen, mit dem Schiri und mit dem Gegner zu diskutieren, sobald etwas nicht gelang. Alles in Allem bot Mühlwald aber eine anständige Leistung und der Sieg ging in Ordnung.  Nächsten Samstag gehts im Pokal weiter mit einem Heimspiel gegen Oltrisarco, ehe es am 24.11. noch auswärts gegen Burgstall geht.

 

3. Amateurliga - 9. Meisterschaftsspiel - 03.11.2018 - Mühlwald - Niederdorf (2-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Engl Christoph), Oberhuber Jakob, Außerhofer Andreas, Außerhofer Alexander; Rauchenbichler Andreas (später Testor Lukas), Volgger Mario, Plaickner Patrick, Gasser Manuel, Maurer Matthias (später Abfalterer Manuel), Simonic Boris (später Novovic Milutin)
Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen die Mannschaft aus Niederdorf. Von Beginn an versuchte Mühlwald das Spiel an sich zu reißen und übernahm die Spielkontrolle. Allerdings konnte man sich am Anfang keine nennenswerten Torchancen erspielen. Niederdorf konzentrierte sich auf die Devensivarbeit und stand gut. Nach Vorne gelang allerdings nicht recht viel. Mühlwald beschäftigte sich in der ersten Halbzeit mehr mit dem Schiedsrichter Crepaz und es wollte kein richtiger Spielfluss entstehen. Fünf Minuten vor der Halbzeit konnte aber Simonic mit seinem neunten Meisterschaftstor auf 1-0 stellen. Nach einem Gewühl im Strafraum kam er knapp innerhalb des Sechzehners zum Schuss und setzte diesen eiskalt in die Maschen. So ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel ging Mühlwald wieder konzentrierter zu Werke und kam gut ins Spiel. Nur knapp 10 Minuten waren gespielt als Gasser der gegnerischen Abwehr entwischte (nach feiner Vorarbeit von Testor) und mit einem Schuss ins kurze Eck auf 2-0 stellte. Danach erspielte man sich noch einige gute, sogar sehr gute Torchancen, die aber alle nicht verwertet werden konnten. Niederdorf konnte sich das ganze Spiel über keine wirklich nennenswerte Torchance erspielen und so endete das Spiel mit einem gerechten Ergebnis. Somit geht eine für den SSV Mühlwald historische Hinrunde zu Ende und man geht als Herbstmeister in die Winterpause. Etwas was es in der Geschichte des SSV noch nie gegeben hat. Nach dem Fehlstart gegen Terenten im ersten Meisterschaftsspiel zeigte die Mannschaft eine konstant gute Leistung und konnte bis auf die Außnahme gegen Uttenheim die vollen Punkte einfangen. Nun stehen noch 3 Pokalspiele auf dem Programm und man will in diesem Wettbewerb natürlich auch überwintern. Das erste Spiel findet am Samstag um 14:30 Uhr in Jenesien statt. Aufgehts Mühlwald - weiter so...

 

3. Amateurliga - 8. Meisterschaftsspiel - 27.10.2018 - Mühlwald - Uttenheim (3-3)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian, Rauchenbichler Andreas, Oberhuber Jakob, Außerhofer Alexander, Testor Lukas (später Plaickner Patrick), Gasser Manuel, Oberlechner Martin (später Abfalterer Manuel), Maurer Matthias, Simonic Boris (später Ausserhofer Andreas)

Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen den Titelaspiranten aus Uttenheim. Es regnete das ganze Spiel über und es war ein sehr unterhaltsames Spiel. Bereits nach 5 Minuten ging unsere Mannschaft durch Volgger in Führung, als dieser den Ball aus 5 Metern unter die Latte drosch. Aber bereits 5 Minuten später konnte Uttenheim durch Oberegger nach einem Abwehrschnitzer von Außerhofer Alexander alleine auf Knapp zulaufen und verwertete die Chance eiskalt zum 1-1. Nach knapp einer halben Stunde konnte der Kapitän seinen Fehler wieder gut machen, als er nach einer schönen Freistoßflanke von Testor zum 2-1 einköpfen konnte. Aber wiederum nur 5 Minuten später setzte sich Oberegger stark im Sechzehner durch und bediente seinen Mitspieler mustergültig, der zum wiederholten Ausgleich traf. Danach hatte man bei 2 Aktionen Glück, als einmal der Ball auf der Linie von Oberhuber geklärt werden konnte, und einmal der Außenpfosten die Führung für Uttenheim verhinderte. So ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und wiederum nach einem Freistoß konnte Mühlwald durch Maurer in Führung gehen - wobei der gegnerische Torwart nicht ganz glücklich dabei aussah. Mühlwald kontrollierte jetzt das Spiel, konnte aber die sich bietenden Kontergelegenheiten nicht ausnützen. Zudem konnte sich Knapp bei 2 Weitschüssen auszeichnen, die er stark parierte. In der allerletzten Minute passierte dann aber das Unheil: Kapitän Ausserhofer köpfelte den Ball nach einem Freistoß ins eigene Tor und Mühlwald musste den Ausgleich hinnehmen. Ein bitterer Tag für Kapitän Ausserhofer. Aufgrund der Niederlage von Terenten konnten wir aber trotzdem mit dem Tabellenführer gleichziehen. Somit grüßt Mühlwald jetzt von der Tabellenspitze und wird im letzten Heimspiel gegen Niederdorf nochmals alles geben um diese zu verteidigen. Wir hoffen nochmals auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans um eine großartige Hinrunde erfolgreich zu beenden.

  

Freizeit - 8. Meisterschaftsspiel - 26.10.2018 - Thonig Bar Feldturns - Rein/Mühlwald (5-1) 

Nichts zu holen gab es für unsere Freizeitmannschaft in Feldthurns. Die schnelle Führung der Gastgeber konnte Abfalterer Patrick noch ausgleichen, allerdings schraubte Feldthurns das Ergebnis noch vor der Pause auf 4-1 in die Höhe. Ein weiterer Gegentreffer zu Ende des Spiels und ein vergebener Elfmeter trugen dazu bei, dass auch dieses Spiel enttäuschend zu Ende ging und wir verdientermaßen am Tabellenende überwintern.

 

3. Amateurliga - 7. Meisterschaftsspiel - 20.10.2018 - Dietenheim - Mühlwald (1-3)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Abfalterer Manuel), Außerhofer Andreas, Außerhofer Alexander, Plaickner Patrick, Rauchenbichler Andreas, Testor Lukas (später Volgger Mario), Gasser Manuel, Oberlechner Martin (später Oberhuber Jakob), Maurer Matthias, Simonic Boris (später Novovic Milutin)
Am Samstag spielte unsere Mannschaft gegen den Titelaspiranten Dietenheim. Dietenheim kam viel besser ins Spiel und war vor allem nach Standardsituationen und besonders auch nach langen Einwürfen brandgefährlich. Nach knapp einer halben Stunde ging dann Dietenheim auch verdientermaßen in Führung. Nach einem Eckball konnte Felder zum 1-0 per Kopf einnicken. Auch nach dem Rückstand tat sich unsere Mannschaft schwer und kam nur sehr schleppend ins Spiel. Kurz vor der Halbzeit dann ein Freistoß für uns, den der gegnerische Kapitän aber nicht klären konnte sondern mit seinem Hinterkopf ins eigene Tor köpfte. Ein schmeichelhafter Ausgleichstreffer. Nur kurz darauf die Riesenchance zum Führungstreffer. Aber der etwas überforderte junge Schiedsrichter entschied zur Verwunderung aller nach einem glasklaren Elfmeterfoul aber nur auf Eckball. So ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft besser ins Spiel. Dietenheim hatte bei einem Pfostenkracher nach einem sehenswerten Distanzschuss aus 40 Metern Pech. Danach nahm unsere Mannschaft immer mehr das Spiel in die Hand und verlagerte das Spiel in die gegnerische Hälfte. In der 70. Minute der Führungstreffer für unsere Mannschaft. Nach einer guten Einzelleistung von Maurer flankte Plaickner gefühlvoll in die Mitte hinein wo Boris sehenswert per Flugkopfball einnickte. Und nur kurz darauf sogar das 3-1, als Boris mit einem Linksschuss knapp außerhalb des Sechzehners dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Bereits sein achter Saisontreffer. Eine kleine Vorentscheidung. Dietenheim versuchte nochmal alles nach vorne zu werfen, aber konnte kein Tor mehr erzielen und so blieb es beim Auswärtssieg unserer Mannschaft. Eine super Leistung unserer Mannschaft die dadurch den 6ten Sieg in Folge einfuhr. Man muss natürlich dazu sagen, dass man gegen Dietenheim die etwas glücklichere Mannschaft war, da man die erste Halbzeit nicht gut ins Spiel kam. Am Samstag steigt bereits das nächste Spiel gegen Uttenheim - einen weiteren Titelaspiranten. Gegen Uttenheim gab es bis jetzt immer sehr enge und spannende Spiele. Das letzte Jahr zog man gegen Uttenheim im Heimspiel den Kürzeren. Wir werden alles geben um diesmal den Spieß umzudrehen da wir heuer Zuhause noch ohne Punkteverlust sind. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans damit wir den harten Test bestehen können. Anpfiff ist um 16:00 Uhr im Waldstadion.

 

Freizeit - 7. Meisterschaftsspiel - 19.10.2018 - Rein/Mühlwald - Gulasch Kastelruth (3-7) 

Mit einem Pfostenschuss durch Abfalterer Patrick begann die Heimpartie gegen Gulasch Kastelruth recht vielversprechend. Allerdings fingen wir uns dann innerhalb von 20!! Minuten 5 Gegentreffer ein und so stand es nach einer halben Stunde 0-5. Vor der Pause konnte Thaler Lukas auf 1-5 stellen und gleich nach der Pause erzielte Unterkircher einen weiteren Treffer für unsere Mannschaft. Der Gast legte aber wieder einen Treffer nach, durch Menghin Kevin konnten wir nochmals verkürzen, ehe aber am Ende die Kastelruther nochmals zum Endergebnis von 3-7 einnetzten.

 

3. Amateurliga - 6. Meisterschaftsspiel - 13.10.2018 - Mühlwald - Percha (6-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Abfalterer Manuel), Plaickner Patrick, Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander,  Volgger Mario, Gasser Manuel (später Engl Christoph), Rauchenbichler Andreas, Simonic Boris, Maurer Matthias, Oberlechner Martin (später Novovic Milutin)

Am Samstag konnte man die Mannschaft aus Percha mit 6:0 bezwingen. Man startete fulminant in die Partie und bereits nach 2 Minuten wurde Maurer im Sechzehner gefoult. Mit etwas Glück konnte Maurer den Elfmeter zur 1-0 Führung verwerten. Und nur 1 Minute später nutzte Simonic einen Fehler der Hintermannschaft eiskalt aus und schob souverän zum 2:0 ein. Danach kam Percha etwas besser ins Spiel. Bei einem Freistoß hatten sie Pech, als dieser nur an die Querlatte ging und bei 2 sehr guten Distanzschüssen konnte Knapp sein ganzes Können aufblitzen lassen. Nach knapp einer halben Stunde eine kleine Vorentscheidung als Simonic wiederum einen Fehler von Percha ausnütze. Aber noch nicht genug, denn kurz vor der Halbzeitpause erzielte Maurer nach schöner Vorarbeit von Oberlechner seinen zweiten Treffer zum 4:0 - gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel versuchte Percha mit einigen Wechseln noch mal Schwung in ihr Spiel zu bekommen, aber es wollte an diesem Nachmittag nicht sehr viel gelingen. So erzielte Maurer in der 47. Minute und in der 57. Minute seine Treffer 3 und 4. Eine tolle Leistung von ihm. Dadurch führt er nun auch die Torschützenliste in der Liga an. Danach konnte man sich noch einige weitere gute Torchancen erspielen, die allerdings gerade noch von den Verteidigern bzw. dem Tormann verhindert werden konnten und so blieb es beim 6:0. Eine gute Leistung unserer Mannschaft und man konnte mit dem fünften Sieg in Folge Selbstvertrauen für das anstehende Spiel gegen Dietenheim tanken. Dietenheim ist Tabellenzweiter und wie Terenten heuer noch ungeschlagen. Vor allem zuhause sind sie eine Macht. In diesem Spiel wird sich also zeigen wie weit bzw. wie gut die Mannschaft wirklich ist. Man wird sich sicherlich nicht verstecken und versuchen Punkte mitzunehmen. Wir hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Fans damit wir ein positives Ergebnis erzielen können. Anpfiff ist um 15:30 Uhr. 

 

Freizeit - 6. Meisterschaftsspiel - 12.10.2018 - Runcadic - Rein/Mühlwald (2-0) 

Am vergangen Freitag war Rein/Mühlwald zu Gast bei in St. Ulrich gegen Runcadic. Bereits die Vorzeichen standen nicht gut. Beim Training am Mittwoch waren nur 6 Spieler anwesend und die Reise nach Gröden trat man mit 11 Mann an. Der Rest ist dann bald erzählt. Gegen einen eigentlich schwachen Gegner konnte man keine Torchancen erspielen. Die Kondition war bei einigen Spielern noch vor der Pause augebraucht. Irgendwann in der 2. Hälfte konnte man sich nicht mehr wehren und dann fielen auch die 2 Tore . Jetzt sollten sich alle besinnen, dass Fußball ein Mannschaftssport ist. Denn wenn man von 25 Spielern gerade mal mit 11 Mann zu einem Spiel fährt und beim Training 6 Spieler anwesend sind dann passt etwas in der Grundeinstellung zum Fußball nicht. Und die Ergebnisse spiegeln eigentlich nur dieses Verhalten wieder. Denn in Gröden hätten die 11 Spieler die Unterstützung der Kollegen dringend gebraucht. SO GEHT ES NICHT.

 

U10 - 6. Meisterschaftsspiel - 12.10.2018 - Gais/Uttenheim - Mühlwald (3-2)

Unsere U10 verliert leider das letzte Spiel der Herbstrunde. Auswärts gegen Gais geriet man schnell mit 0-2 in Rückstand, den man jedoch noch vor der Pause durch Tore von Philipp Oberhollenzer und Martin Schneider ausgleichen konnte. In der zweiten Halbzeit geschah, bis auf das 3. Tor von Gais nicht viel und so mussten wir mit der 2-3 Niederlage nach Hause fahren .

 

3. Amateurliga - 5. Meisterschaftsspiel - 06.10.2018 - Prettau - Mühlwald (0-6)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Engl Christoph), Maurer Matthias (später Novovic Milutin). Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander,  Volgger Mario, Gasser Manuel, Rauchenbichler Andreas, Simonic Boris (später Abfalterer Manuel), Testor Lukas (später Plaickner Patrick), Oberlechner Martin

Mit einer sehr konzentrierten Mannschaftsleistung konnten wir das Auswärtsspiel gegen Prettau klar mit 6-0 für uns entscheiden. Von Beginn an war Mühlwald spielbestimmend und ging bereits nach einer Viertelstunde durch Oberlechner in Führung. Nur 5 Minuten später erhöhte Gasser nach schöner Vorarbeit von Maurer zum 2-0, das gleichzeitig auch der Halbzeitstand war, wobei man noch einige gute Torchancen herausspielte und auch etwas höher hätte führen können. Bei 2 Torschüssen reagierte der gegnerische Torwart sehr gut und bei 2-3 strittigen Aktionen pfiff der ansonsten gute Schiedsrichter auf Abseits. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Mühlwald bestimmte das Spielgeschehen und erspielte sich nach teilweise sehr schönen Kombinationen immer wieder gute Torchancen. In der 57. Minute erzielte Simonic mit seinem RECHTEN Fuß das 3:0, als er den Torwart per Tunnel überwand. Und nur kurz darauf erzielte Volgger mit einem plazierten Schuss außerhalb des Sechzehners nach einem Eckball das 4:0. Knapp eine Viertelstunde vor Schluss entkam Gasser der gegnerischen Abwehr und konnte nur mehr durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Testor eiskalt und krönte seine gute Leistung an diesem Nachmittag. Den Schlusspunkt setzte Gasser mit seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag. Danach war Schluss und man konnte den vierten Sieg in Folge erzielen. Erfreulich war auch das Debüt von unseren in dieser Saison neu dazugestoßenen Milutin Novovic, welcher bei 2-3 Aktionen nur ganz knapp an seinem Premierentor vorbeischrammte. An diesem Wochenende gastiert die Mannschaft aus Percha bei uns im Waldstadion. Gegen Percha wurden schon viele Schlachten geschlagen und man tat sich nie leicht gegen diesen Gegner. Es heißt also wieder sehr konzentriert und akribisch unter der Woche zu arbeiten, sodass man am Samstag bestens gerüstet ist. Mit unserem tollen Publikum in Rücken wollen wir natürlich die 3 Punkte bei uns in Mühlwald lassen.

 

Freizeit - 5. Meisterschaftsspiel - 05.10.2018 - Rein/Mühlwald - Rasen/Amholz (1-3) 

Am Freitag spielten wir zuhause gegen Rasen/Antholz. Trainer Bacher musste eine komplett neu formierte Mannschaft aufstellen, da er auf mehrere Spieler verzichten musste. Man ging dann eher defensiv zu Werke um die spielstarken Rasner möglichst in Schach halten zu können. Und das ging zunächst nicht auf. Bereits nach wenigen Minuten könnte Rasen in Führung gehen. Nach einem Eckball konnte Rein/Mühlwald den Ball nicht klären und der Gegner konnte aus kurzer Distanz einschieben. Nach der Führung flachte das Spiel der Gäste aber ab und beide Seiten brachten nicht viel Zwingendes zustande. Bis zur Pause blieb es so.  Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel bis in die 65. Minute offen, ehe Rasen wieder nach einem Eckball zum 2 zu 0 traf und die Vorentscheidung damit gefallen war. Danach fiel auch noch das 3 zu 0. Nnach einem schönen Steilpass in die Tiefe ließ der gegnerische Tormann Künig keine Chance. Zwar konnte Kevin Menghin noch zum 1 zu 3 verkürzen, mehr war aber nicht mehr drin. Man zeigte mindestens kämpferisch eine viel bessere Leistung wie in Latzfons. Auf das sollte man aufbauen, denn am Freitag geht es in St. Ullrich gegen den Tabellenletzten aus Runcadic. 

 

U10 - 5. Meisterschaftsspiel - 05.10.2018 - Mühlwald - Alta Badia/St.Martin in Thurn (0-5)

Das letzte Heimspiel unserer U10 in der Hinrunde ging mit 0:5 verloren. Gegen einen überlegenen Gegner aus Hochabtei war man fast chancenlos. Obwohl in der 2. Halbzeit auch einige Chancen herausgespielt werden konnten, wurde leider keinTor erzielt. Trotzdem war die Leistung der Mannschaft recht gut, wobei vor allem Elias Tasser im Tor eine super Leistung zeigte.

  

3. Amateurliga - 4. Meisterschaftsspiel - 29.09.2018 - Mühlwald - Welschellen (5-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Engl Christoph), Oberhuber Jakob (später Abfalterer Manuel), Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander,  Volgger Mario, Gasser Manuel, Testor Lukas (später Rauchenbichler Andreas), Simonic Boris (später Mölgg Tobias), Maurer Matthias, Oberlechner Martin (später Plaickner Patrick)

Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnten wir das zweite Heimspiel gegen den Absteiger aus Welschellen mit 5:0 für uns entscheiden. Unser Mannschaft begann druckvoll und schon nach 5 Minuten erzielte Simonic aus einer schwierigen Schussposition den Führungstreffer. Mühlwald ruhte sich nicht auf der Führung aus und spielte weiter druckvoll nach vorne.. Welschellen versuchte dagegen zu halten, konnte sich in der ersten Halbzeit aber bis auf einen Kopfball nach einer Standardsituation nicht durchsetzen. Kurz vor der Halbzeit spielte Simonic Oberlechner schön frei, der gekonnt flach zur Mitte spielte wo der heranstürmende Gasser das 2-0 erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Mühlwald ruhte sich nicht auf der Führung aus und spielte weiter munter nach vorne. Nur knapp 5 Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Maurer nach Vorarbeit von Simonic den dritten Treffer und man konnte dem Gegner ansehen, dass sein Siegeswille gebrochen war, besonders als kurz darauf Huber David von Welschellen die gelb-rote Karte erhielt. In der 70. Minute krönte Simonic seine gute Leistung mit seinem zweiten Treffer nach einem schönen Heber über den gegnerischen Torwart. Wiederum kurz darauf erzielte Maurer auch seinen zweiten Treffer - nach feinen Zuspiel von Volgger. Kurz vor Schluss erhielt Welschellen noch eine rote Karte nach einen groben Foulspiel von hinten an Mölgg. Leider verletzte sich Mölgg danach noch bei einem Zusammenprall mit den gegnerischen Torwart und erlitt einen Anriss der Bänder, womit er für längere Zeit ausfällt. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles alles Gute und hoffe auf einen rasche Genesung und Rückkehr zur Mannschaft. Nach dem Spiel wurden unsere langjährigen Aushängeschilder des SSV Mühlwald Steiner Markus und Plankensteiner Stefan für ihre Dienste im Dress des SSV geehrt. Künig Kurt wurde in der Halbzeitpause für seine ganzen Verdienste geehrt, da er am Abend der Freizeitmannschaft von Mühlwald/Rein im Tor aushalf. Euch allen drei sagen wir ein riesengroßes Vergeltsgott für alles was ihr getan habt und hoffen euch immer wieder im Waldstadion anzutreffen. Markus Steiner stellte sich im Spiel gegen Welschellen als Trainer zur Verfügung, da unser Trainer Peter Binanzer verhindert war. Vielen Dank dafür. Ein großes Lob der ganzen Mannschaft von der Nummer 1 bis zur Nummer 19 für die gezeigte Leistung. Man darf sich aber nicht ausruhen, sondern muss fleißig weiterarbeiten und nicht überheblich werden, da noch einige wichtige Spiele in der Saison anstehen. Am Samstag gastieren wir in Prettau wo wir uns schon einige Male sehr schwer getan haben - und wie heißt es so schön "Derbys haben ihre eigenen Gesetze". Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer treuen Fans. 

 

Freizeit - 4. Meisterschaftsspiel - 29.09.2018 - Latzfons/Verdings - Rein/Mühlwald (4-0) 

Am Samstag war unsere Mannschaft in Latzfons zu Gast. Die Mannschaft aus Latzfons/Verdings war auf dem Papier (auch von den bisherigen Ergebnissen) nicht so stark einzuschätzen. Und so stark wie die letzten 2 Gegner begannen die Hausherren auch nicht. Dennoch konnte sich Rein/Mühlwald von Beginn an nicht auf das Spiel einstellen. Es reihte sich die eine Chance an die andere und allein Künig Kurt (er half am Samstag aus da kein anderer Torhüter verfügbar war) bewahrte uns vor einem frühen Rückstand. Aber nach einer Ecke war auch er chancenlos, denn nach einer zu kurzen Kopfballabwehr konnte der Gegner per Kopf einnetzen. Bis zur Pause blieb es beim 0 zu 1. Nach dem Seitenwechsel wollte man auf den Ausgleich drängen, aber Rein/Mühlwald konnte sich nicht mal eine klare Chance erspielen. Und so nutzten die Hausherren die Unsicherheit, die in der Mannschaft herrscht gnadenlos aus und schenkte uns in kürzester Zeit (60. und 62. Minute) 2 Tore ein und das Spiel war entschieden. In der 75. Minute fiel auch noch das 0 zu 4. Das war dann auch der Endstand. Fazit: momentan fehlte es an allen Ecken und Enden. Vorne können keine Chancen erzeugt werden (in den letzten 3 Spielen tauchte der gegnerische Tormann nur beim Aufwärmen). Das verletzte Ebenkofler-Sturm-Duo und Unterkircher werden dort schmerzlich vermisst. Im Mittelfeld gibt es keine Kreativität, auch über die Außenspieler kommt die Mannschaft nie bis an die Grundlinie. Hinten hat man in 3 Spiele 14 Gegentore kassiert. Und auch konditionell ist viel Luft nach oben. Also kann es eigentlich nur besser werden. Am Freitag kommt Rasen/Antholz nach Mühlwald. Wieder ein sehr starker Gegner. Anpfiff ist um 20:30 Uhr. 

 

U10 - 4. Meisterschaftsspiel - 29.09.2018 - Stegen - Mühlwald (5-4)

Leider kam unsere U10 Mannschaft in Stegen zu spät in Schwung und verlor am Ende mit 4-5. die Tore erzielten Georg Steiner und 3 mal Philipp Oberhollenzer. Kurz vor Schluss konnte eine gute Möglichkeit zum Ausgleich nicht genutzt werden und so musste man sich mit der Niederlage abfinden.

 

3. Amateurliga - 3. Meisterschaftsspiel - 22.09.2018 - St. Georgen Amateure - Mühlwald (0-6)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Abfalterer Manuel), Oberhuber Jakob, Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander (später Engl Christoph),  Volgger Mario, Gasser Manuel, Testor Lukas (später Plaickner Patrick), Simonic Boris (später Mölgg Tobias), Maurer Matthias, Oberlechner Martin (später Steiner Simon)

Mit einer spielerisch sehr guten und couragierten Mannschaftsleistung konnten wir das Auswärtsspiel gegen St. Georgen deutlich mit 6-0 für uns entscheiden. Mühlwald ging von Anfang an mit viel Einsatz zu Werke und bestimmte das Spielgeschehen. Nach knapp 10 Minuten umkurvte Gasser nach schönen Pass von Maurer den gegnerischen Tormann und erzielte heuer sein erstes Meisterschaftstor. Nur knapp 10 Minuten später konnte Maurer ein Missverständnis zwischen dem gegnerischen Tormann und einem Verteidiger ausnützen und auf 2:0 erhöhen. Wiederum nur 10 Minuten später spielte sich ein Verteidiger bei einem Klärungsversuch den Ball selber an die Hand und es gab Elfmeter. Diesen verwandelte Volgger, der kurzfristig einen Tripp nach München saußen hat lassen, zum Pausenstand von 3:0, wobei man noch 2-3 gute Torchancen vor der Pause vorfand. St. Georgen wurde manchmal nach langen Bällen etwas gefährlich aber man konnte einen Gegentreffer verhindern. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Mühlwald hatte viel Ballbesitz und erspielte sich einige gute Torchancen: So gelang Maurer nach einem Testor-Eckball per Kopf das 4:0 und nur einige Minuten später krönte er seine tolle Leistung mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag zum 5:0 nach sehr schöner Vorarbeit vom eingewechselten Mögg. Mölgg konnte nur 5 Minuten später per Abstauber noch auf 6:0 erhöhen, das gleichzeitig das Endergebnis war. Mann muss der Mannschaft ein Kompliment machen, da sie sich schon einige Male in St. Georgen ziemlich schwer getan hatte, aber am Samstag konnte sie ihre Leistung abrufen. Am Samstag kommt es dann zum nächsten schweren Spiel zuhause gegen den letztjährigen Absteiger aus Welschellen. Welschellen will heuer sicherlich ein gehöriges Wörtchen um die vorderen Plätze bzw. um den Aufstieg mitreden. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung im Waldstadion. Wir haben sicherlich den nötigen Respekt vor den Gadertalern, aber wir werden alles daran setzen, um die Punkte bei uns in Mühwald zu behalten. Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Auf gehts Mühlwald KÄMPFEN und SIEGEN

 

Freizeit - 3. Meisterschaftsspiel - 21.09.2018 - Rein/Mühlwald - Team 92 Schlern (0-4) 

Auch zuhause gegen Schlern gab es für Rein/Mühlwald nichts zu holen. Der Tabellenführer war von Anfang an spielbestimmend, jedoch konnte man die erste Hälfte noch relativ gut mithalten. Eine Unachtsamkeit in der 10. Minute reichte aber aus, dass man bereits früh mit 0 zu 1 hinten lag. Doch dann hatte man auch Chancen auf den Ausgleichstreffer. Einmal spitzelte Ebenkofler Philipp den Ball knapp neben das Tor, eine Flanke von Steiner Andreas ging an die Latte und Außerhofer Benjamin war am Torhüter bereits vorbei, doch der Ball versprang unglücklich so konnte er ihn nicht im Tor unterbringen. Somit stand es zur Pause 0 zu 1. Nach dem Seitenwechsel wollte man unbedingt den Ausgleich erzielen, doch nach vorne fehlte die Durchschlagskraft und Schlern nutzte auch die Müdigkeit der Spieler aus und erhöhte auf 0 zu 2, wobei der Ball vorher deutlich im Aus war, aber der Schiedsrichter sah das nicht. Somit war das Spiel entschieden. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Ebenkofler Philipp schwer am Knie. Die endgültige Diagnose steht noch aus. Nun stand die Mannschaft unsortiert und Schlern konnte auf 0 zu 3 erhöhen. In der Nachspielzeit traf Kirchler Sebastian auch noch ins eigene Tor. Somit endete das Spiel 0 zu 4. Die letzten 2 Gegner waren sicher sehr stark, dennoch braucht es eine deutliche Leistungssteigerung. Mit 10 Gegentoren in 2 Spielen wird man vor allen in der Abwehr steigern müssen. Und auch vorne hapert es, denn mehr als 1 Tor schaute in den letzten 2 Spielen auch nicht heraus. Zudem verletzte sich mit Philipp nach Samuel schon der 2. Stürmer. Demnach wird es nicht einfach, aber mit Kampf und Einsatz ist vieles möglich. Weiter geht es am Samstag auswärts gegen Latzfons/Verdings.

 

U10 - 3. Meisterschaftsspiel - 21.09.2018 - Mühlwald - Teldra Jugend schwarz/weiß (1-4)

Mit 1-4 ging das Spiel der U10 gegen die Teldra Jugend schwarz/weiß verloren. Besonders in der ersten Halbzeit tat sich unser Team sehr schwer und lag bereits 0-4 zurück. . In der zweiten Halbzeit gab es dann eine deutliche Steigerung zu sehen, mehr als der Ehrentreffer durch Philipp Oberhollenzer kam jedoch nicht zustande.

U8 - 1. Turnier - 15.09.2018 in Reischach

Unsere U8 Mannschaft (trainiert von Mario Volgger und Manuel Gasser) hatte am Samstag ihr erstes Turnier in Reischach. Für 7 der 9 mitgereisten Kinder war es das erste Spiel überhaupt, demgemäß fielen auch die (nebensächlichen) Ergebnisse aus. Im ersten Spiel traf man auf die Mannschaft aus Bruneck, welche sofort zeigte, dass deren Spieler bereits letzte Saison an Spielen teilnamen. Das Spiel wurde 2:8 verloren wobei Steiner Georg die Tore für unsere Mannschaft erzielte. Das zweite spiel gegen Uttenheim/Gais verlief ziemlich ähnlich und wurde ebenfalls 0:4 verloren.

3. Amateurliga - 2. Meisterschaftsspiel - 15.09.2018 - Mühlwald - Gossensass (5-0)

Aufstellung: Knapp Ivan, Stolzlechner Christian (später Plaickner Patrick), Oberhuber Jakob, Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander, Rauchenbichler Andreas (später Volgger Mario), Gasser Manuel, Testor Lukas (später Engl Christoph), Simonic Boris, Mölgg Tobias (später Maurer Matthias), Oberlechner Martin

Mit einer sehr couragierten und geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir das erste Heimspiel der neuen Saison mit 5-0 gegen Gossensaß für uns entscheiden. Von Anfang an nahm unsere Mannschaft das Spielgeschehen in die Hand und erspielte sich einige gute Torchancen. Und wie nicht immer üblich konnten diese auch in Tore umgewandelt werden. Nach einem langen Einwurf stand Testor goldrichtig und konnte den Ball über die Linie bringen. Immer wieder wurde es bei langen Einwürfen im gegnerischen Strafraum gefährlich. Nach einer Viertelstunde konnte Oberlechner nach feinem Zuspiel vom Geburtstagskind Simonic per Linkschuss auf 2-0 erhöhen. Und wiederum nur 10 Minuten später erhöhte Mölgg mit einem feinen Außenristschuss - wiederum nach toller Vorarbeit von Boris - zum 3-0. Gossensaß versuchte viel mit langen Bällen, aber an diesem Nachmittag stand unsere Hintermannschaft gut, wenn auch nicht immer hunderprozentig sicher. Nach dem Seitenwechsel versuchte Gossensaß das Spiel an sich zu reißen, aber Mühlwald blieb spielbestimmend. Nach einer feinen Freistoßflanke von Testor konnte Ausserhofer Alexander auf 4-0 erhöhen und der Wille der gegnerischen Mannschaft war gebrochen. Eine Viertelstunde vor Schluss krönte Geburtstagskind Simonic seine starke Leistung mit einem wuchtigen Linksschuss außerhalb des Strafraums zum 5-0 Endstand. Er war an diesem Nachmittag der Mann des Spiels. Nun heißt es unter der Woche im Training wieder fleißig und konzenrtiert zu arbeiten, um im Auswärtsspiel gegen St. Georgen nachzulegen. 

 

Freizeit - 2. Meisterschaftsspiel - 14.09.2018 - Cuca Urtijei - Rein/Mühlwald (6-1) 

Am letzten Freitag ging es nach St. Ulrich zum Auswärtsspiel gegen die Mannschaft Cuca Urtijei. Unser Team tat sich von Anfang an schwer und kam nie richtig ins Spiel. Dem Heimteam gelang mit dem ersten Torschuss die Führung. In Folge lief es nicht besser, sodass der Gegner vor der Pause noch zwei weitere Treffer erzielen konnte. Nach der Pause wollte man es besser machen, doch schon nach wenigen Minuten wieder ein Gegentreffer. In der Folge gelang Patrick Abfalterer noch der Anschlusstreffer. Wenig später sogar noch die Chance durch einen Elfmeter (der vom Torwart gehalten wurde) und einer Chance von Sebastian Kirchler etwas näher ran zu kommen, doch leider blieben die Chancen ungenutzt. Es war einfach nicht der Tag von unserer Mannschaft und wir mussten in Folge noch zwei Gegenreffer hinnehmen. Am Ende lautete das Ergebniss aus unserer Sicht 1:6.

  

U10 - 2. Meisterschaftsspiel - 14.09.2018 - Bruneck gelb - Mühlwald (3-3)

Gegen die Mannschaft aus Bruneck erreichte die U10 ein 3-3 Unentschieden. Nach einem 0-2 Rückstand zur Pause führten schließlich ein Eigentor und 2 wunderschöne Tore von Martin Schneider und Philipp Oberhollenzer zum Ausgleich.

 

U10 - 1. Meisterschaftsspiel - 10.09.2018 - Mühlwald - Taufers (3-4)

Das erste Meisterschaftsspiel unserer U10 gegen den SSV Taufers endete mit einer knappen 3- Niederlage. Alle 3 Tore erzielt Philipp Oberhollenzer.

 

3. Amateurliga - 1. Meisterschaftsspiel - 08.09.2018 - Terenten - Mühlwald (4-3)

Aufstellung: Knapp Ivan, Plaickner Patrick, Abfalterer Manuel, Oberhuber Jakob, Ausserhofer Alexander, Rauchenbichler Andreas (später Volgger Mario), Gasser Manuel, Testor Lukas (später Steiner Simon), Simonic Boris (später Mölgg Tobias), Maurer Matthias, Oberlechner Martin

Etwas ersatzgeschwächt (dies soll aber keineswegs eine Ausrede sein) trat unsere Mannschaft am Samstag in Terenten an. Von Anfang an kam unsere Mannschaft nicht gut ins Spiel und konnte nur reagieren, nicht agieren. Die Hintermannschaft hatte immer wieder große Probleme mit langen Bällen und Terenten drückte uns sein Spiel auf. Nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft kam Terenten zum Führungstreffer. Aber nur wenige Minuten später Konnte Maurer - der an diesem Tag einizige Mühlwalder mit Normalform - mit einen schönen Flachschuss ausgleichen. Dies war allerdings kein Weckruf für uns. Nach einem eigentlich harmlosen Schuss außerhalb der Strafraumgrenze fälschte Außerhofer Alexander den Ball ab und gelangte somit in das Tor. Terenten war weiterhin Ton angebend und hatte noch 2-3 gute Einschussmöglichkeiten in der ersten Halbzeit. Wir hatten mit einem Weitschuss von Gasser etwas Pech, als dieser nur an die Latte prallte und kurz vor der Halbzeit verfehlte Oberlechner nach einer schönen Kombination das Tor nur ganz knapp. Wer gehofft hätte, Mühwald würde in der zweiten Halbzeit besser spielen, hatte sich leider getäuscht. Wieder war Terenten überlegen und konnte mit einem Doppelschlag gar auf 4-1 erhöhen. Zudem konnte man sich danach bei unserem Tormann Ivan bedanken der 2-3 gute Möglichkeiten entschärfte. Nach einem Eckball konnte Außerhofer Alexander per Kopf auf 4-2 verkürzen. Aber leider kam das Aufbäumen etwas spät. In der 90. Minute konnte Maurer mit seinen zweiten Treffer sogar noch auf 3-4 aufholen, und mit etwas Glück hätte man mit dem Abpfiff sogar noch das 4-4 erzielen können. Allerdings wäre dies an diesem Tag aber sicherlich auch nicht verdient gewesen. Nun heißt es die gemachten Fehler aufarbeiten unter der Woche gut trainieren um am Samstag ein positives Ergebnis zu erzielen. 

 

Freizeit - 1. Meisterschaftsspiel - 07.09.2018 - Rein/Mühlwald - Hochpustertal (4-1) 

Am vergangen Freitag startete die neu formierte Mannschaft von Rein/Mühlwald in die neue Saison. Es ging gegen Hochpustertal, die das erste Spiel auch schon 1 zu 5 verloren haben. Trainer Bacher hatte fast alle Spieler zur Verfügung und konnte so eine starke Mannschaft aufstellen. Der Start in das Spiel war noch etwas holprig doch bald übernahm die Heimmannschaft das Zepter und konnte sich erste Chancen erspielen. Doch zur Führung half der Gegner etwas mit. Nach einer festen Hereingabe von Abfalterer fälschte der Verteidiger den Ball unhaltbar ab und dieser schlug im Netz zum 1 zu 0 ein. Danach hatte Reichegger Pech als er bei einem Kopfball nur die Latte traf. Besser machte es dann Auer der den Ball vom Gefühl aus 20 Metern ins lange Kreuzeck schlenzte. Das 2 zu 0 war auch der Pausenstand. Nach der Pause wurde es kurz nochmals spannend. Nach einem langen Ball war sich unsere Hintermannschaft nicht einig. 2 Verteidiger und Tormann Liensberger ließen den Ball durch und dieser rollte ins Tor. Kurz kam bei den Gästen wieder Hoffnung auf. Doch bereits in der 51. Minute sorgte Unterkircher Max für die Vorentscheidung. Er traf per Freistoß wunderschön zum 3 zu 1. Und er hatte nicht genug. 10 Minuten später nahm er einen Heber von Abfalterer sauber mit und schoss flach und präzise ins lange Eck zum 4 zu 1 ein. Danach passierte nicht mehr viel. Der Sieg war hochverdient und hätte auch noch höher ausfallen können.  Jetzt gilt es mit voller Konzentration zum Auswärtsspiel nach Gröden zu fahren. Am kommenden Freitag spielen wir dort gegen Cuca Urtijei. 

 

3. Amateurliga - Pokal 1. Runde - 25.08.2018 - Mühlwald - Percha (3-1)

Aufstellung: Künig Kurt, Plaickner Patrick (später Engl Christoph), Abfalterer Manuel, Ausserhofer Andreas, Ausserhofer Alexander, Rauchenbichler Andreas (später Steiner Simon), Gasser Manuel, Testor Lukas, Mölgg Tobias, Maurer Matthias, Oberlechner Martin (später Volgger Mario)

Ersatzgeschwächt startete unser Team unter dem neuen Trainer Peter Binanzer in die Wettkampfsaison 2018-19. Stammtorwart Ivan Knapp war ebenso gesperrt wie Christian Stolzlechner und Boris Simonic. Simon Oberhuber hatte sich im Abschlusstraining schwerer verletzt und wir wohl für gut 6-8 Wochen ausfallen, sein Bruder Jakob war zwar im Kader, aber verletzungsbedingt nicht einsatzfähig. Trotzdem begann unsere Startelf sehr druckvoll und kam zu einigen guten Chancen, die aber leider nicht verwertet wurden (u.a. Latte von Mölgg). Nach einem schmeichelhaften Freistoss kam Percha zum ersten Schuss aufs Tor, den Künig nicht festhalten konnte, der Abstauber landete zum 0-1 in unserem Netz. Unsere Mannschaft spielte aber druckvoll weiter und nach einem Abspielfehler des Gegners schlenzte Gasser den Ball über den Keeper ins Kreuzeck - herrliches Tor zum Ausgleich. Nur kurze Zeit später kombinierte unser Team sehr schön zusammen, den letzten Pass setzte Maurer zu Testor, der aus Richtung des Elfmeterpunktes den Ball gekonnt in die Maschen jagte. Nach der Pause flaute die Partie etwas ab. Percha bemühte sich, aber wirkliche torgefährlich wurde der Gegner kaum. Eine Viertelstunde vor dem Ende tankte sich der stark aufspielende Mölgg auf der Seite durch und passte in die Mitte, wo Maurer nur noch einzuschieben brauchte. Nach einigen weiteren guten Gelegenheiten unserer Mannschaft blieb es dann beim 3-1 Endstand.

Am 2.Spieltag des Pokalwettbewerbes hat unsere Mannschaft spielfrei. Weiter geht es dann am 10.11. mit dem Auswärtsspiel gegen Jenesien, das sich mit Burgstall die Punkte teilte (3-3 Endstand). Der 5. Konkurrent um die ersten 2 Plätze in der Gruppe, Oltrisarco Juve hatte spielfrei.